Das könnte Sie auch interessieren:

FW-GL: Vier Feuerwehreinsätze innerhalb von zwei Stunden

Bergisch Gladbach (ots) - Ein unruhiger Nachmittag liegt hinter den haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-KI: 190521.4 Molfsee: Zwei Mädchen vermisst - Polizei bittet um Unterstützung

Molfsee (ots) - Seit Freitag, den 17. Mai, werden die beiden Schwestern Larissa (10 Jahre) und Melissa (11 ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

25.04.2019 – 10:33

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Pressemeldung vom 25.04.2019: Fernwald/Butzbach: Kripo fahndet nach Räuber

POL-WE: Pressemeldung vom 25.04.2019:





Fernwald/Butzbach: Kripo fahndet nach Räuber
  • Bild-Infos
  • Download

Friedberg (ots)

Mit Hilfe von Bildern einer Überwachungskamera versucht die Gießener Kriminalpolizei einen Räuber, der offenbar für zwei gleichgelagerte Taten im letzten Sommer in Butzbach und in Fernwald-Steinbach in Frage kommt, zu fassen.

Der gesuchte dunkelhaarige Mann soll auffallend groß (mindestens 185 Zentimeter) und zwischen 20 und 30 Jahre alt sein. Er wird als sportliche und schlanke Person beschrieben. Bei der Tat in Fernwald trug er offenbar ein blau-türkises T-Shirt mit der Aufschrift "BAGELS" sowie eine lange graublaue Hose und eine schwarze Base-Cap.

Offenbar beging er am Montag, 16.07.2018, gegen 11.20 Uhr, in der Rudolf-Diesel-Straße in Steinbach einen schweren Raub. Vor einem Einkaufsmarkt hatte er sich zunächst unbemerkt einer Frau genähert. Offenbar gab er mit einer Schreckschusswaffe einen Schuss ab und entriss der Frau kurz danach die mitgeführte Einkaufstasche. Anschließend konnte er unerkannt entkommen.

Ähnlich verlief eine Tat, die sich zehn Tage später am Donnerstag, 26.07.2018, gegen 22.50 Uhr, vor einem Getränkemarkt in der Philipp-Reis-Straße in Butzbach ereignete. Auch hier hatte der Unbekannte mit einer Schreckschusswaffe zunächst in die Luft geschossen. Er entriss einem Angestellten mitgeführte Unterlagen, die er in der Hand hielt, und flüchtete zu Fuß.

Aufgrund der abgegebenen Beschreibungen ist davon auszugehen, dass beide Taten von derselben Person begangen wurden. Die Videoaufnahmen stammen aus einer Videoüberwachung eines Lebensmittelmarktes in der Rudolf-Diesel-Straße in Fernwald-Steinbach und wurden am Montagvormittag (16.7.2018) gefertigt. Sie zeigen den mutmaßlichen Täter wenige Minuten vor der Tat.

Die Kripo sucht Zeugen, die Hinweise zur abgebildeten bzw. beschriebenen Person geben können.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell