Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

22.11.2018 – 07:48

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

POL-WE: Viele Einbrüche am Mittwoch in der Wetterau ++ Zeugen nach Unfallfluchten gesucht ++ Brand in Burg-Gräfenrode ++ Unfälle auf der Autobahn

Friedberg (ots)

Aufgeschoben

Autobahn 5: Den Rückstau vor sich vermutlich zu spät bemerkend, fuhr ein 27-jähriger Biedenköpfer am Mittwochnachmittag, gegen 16.50 Uhr, zwischen Friedberg und Ober-Mörlen, mit seinem Mini auf den Ford eines vorausfahrenden 33-jährigen Bad Nauheimer auf. Der Ford prallte daraufhin auf den VW eines 42-jährigen Lauterbacher. Die Fahrer blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstanden Schäden von rund 7500 Euro.

*

Reifen platzte

Autobahn 5: Als ein Reifen seines Kleintransporters platze, verlor ein 30-jähriger Pole am Mittwoch, gegen 13.25 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug. Zwischen Friedberg und dem Bad Homburger Kreuz prallte der Transporter daraufhin gegen die Zugmaschine eines Sattelzuges. Es entstand ein Schaden von rund 9000 Euro. Die Fahrer blieben unverletzt. Der Kleintransporter musste abgeschleppt werden.

*

Von PKW erfasst

Bad Nauheim: Ein 13-jähriger Bad Nauheimer überquerte am Mittwoch, gegen 15.05 Uhr, die Frankfurter Straße vom Bahnhof kommend in grobe Richtung Kurpark. Vermutlich zeigte die Ampel für ihn rot. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Opel einer 52-jährigen Bad Nauheimerin. Der Junge verletzte sich dabei leicht und kam mit einem Rettungswagen zur Behandlung ins Krankenhaus.

*

Einbruch in Steinfurth

Bad Nauheim: Durch ein Badezimmerfenster gelang es Einbrechern zwischen 17.45 und 19.45 Uhr am Mittwoch gewaltsam in ein Wohnhaus in der Bad Nauheimer Straße einzudringen. Die Täter durchsuchten einige Schränke und machten sich dann wieder aus dem Staub. Was sie erbeuten konnten bedarf noch der Klärung. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

*

Einbruchversuch

Butzbach: Die Terrassentür eines Wohnhauses in der Stresemannstraße versuchte ein Unbekannter zwischen 16.50 und 18.15 Uhr am Mittwoch gewaltsam einzuschlagen. Dem Täter gelang es jedoch nicht in das Haus zu kommen. Es blieb bei einem Sachschaden. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, bittet um Hinweise.

*

Spiegel beschädigt

Butzbach: Den Außenspiegel eines weißen Mitsubishi Space Star beschädigte ein Verkehrsteilnehmer am Mittwoch, zwischen 05.15 und 15.10 Uhr, in der Schorbachstraße. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-7043-0, bittet um Hinweise, wer für den Schaden von rund 500 Euro verantwortlich ist.

*

Einbruch in Mehrfamilienhaus

Friedberg: Zu einer Wohnung im Birkenweg verschafften sich Einbrecher am Mittwoch Zutritt, indem sie ein Fenster aufhebelten. Zwischen 10.30 und 21.20 Uhr müssen die Täter am Werk gewesen sein. Ob sie Beute machen konnten ist noch unklar. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise.

*

Brand in Burg-Gräfenrode

Karben: In einem Zimmer im Obergeschoss eines Wohnhauses Am Hochholz entstand aus bislang unbekannter Ursache am Mittwochabend ein Brand. Eine Hausbewohnerin entdeckte diesen gegen 20 Uhr und versuchte ihn selbst zu löschen. Dabei zog sie sich eine leichte Rauchgasvergiftung zu. Die Feuerwehr bekämpfte den Brand und lüftete das Wohnhaus. Es entstand ein Schaden von rund 30.000 Euro. Aufgrund der Rauchgase konnte die Familie am Abend nicht in das Haus zurückkehren.

*

Doppelhaushälfte durchsucht

Karben: In der Abwesenheit der Hausbewohner, zwischen 08.30 und 20.30 Uhr am Mittwoch, brachen Diebe in ein Wohnhaus im Ulmenweg in Klein-Karben ein. Die Täter brachten eine Fensterscheibe zu Bruch und konnten so ins Innere gelangen. Dort durchsuchten sie mehrere Schränke und Behältnisse in verschiedenen Räumlichkeiten. Ob die Einbrecher beim Verlassen des Hauses Wertsachen mitnahmen ist noch nicht bekannt. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

*

Unfallflucht in Geiß-Nidda

Nidda: Ein Zeuge schilderte den Unfall, der sich gegen 17 Uhr am Mittwoch in der Parkstraße zutrug. Ein Autofahrer musste aufgrund eines Rückstaus sein Fahrzeug abbremsen, welches vermutlich aufgrund einer leichten Fahrbahnglätte ins Rutschen kam und gegen einen geparkten Opel Astra prallte. Trotz eines Schadens von etwa 800 Euro an dem Astra fuhr der unfallverursachende Autofahrer nach dem Zusammenstoß einfach weiter. Um Hinweise auf den Unfallverursacher bittet die Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707.

*

Golf angefahren

Nidda: Einen Schaden von etwa 1000 Euro richtete ein Verkehrsteilnehmer am Mittwoch, zwischen 14 und 15.30 Uhr, an der Seewiese an einem grauen VW Golf an. Der PKW stand am Fahrbahnrand nahe des dortigen Autohauses. Vermutlich versuchte der Unfallverursacher vergeblich vor dem Golf einzuparken und beschädigte dabei dessen Front. Die Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707, bittet um Hinweise.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau