Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

15.08.2019 – 00:10

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium

POL-HBPP: Motoryacht fuhr sich auf der Krausaue fest

Rüdesheim (ots)

Am Mittwoch, 14.08.2019 um 14:35 fuhr ein Elternpaar mit ihren drei minderjährigen Kindern in ihrem 11 m langen Stahlkajütboot auf dem Rhein. Bei Rheinkilometer 527,750 fuhr das Boot auf die Krausaue. Das Boot saß fest auf dem Grund (Felsen unter der Wasseroberfläche) der Krausaue und hatte Wassereinbruch. Unachtsamkeit und fehlende Streckenkunde waren die vermutliche Ursache hierfür. Zunächst wurden die an Bord befindlichen Personen durch Beamte der Wasserschutzpolizei Rüdesheim sicher an Land verbracht. Es wurde keine Person verletzt und die Familie erlitt glücklicherweise nur einen gehörigen Schrecken. Das havarierte Boot wurde mit dem Einsatzboot der Feuerwehr Rüdesheim und einem Boot der Wasserschutzpolizei Rüdesheim, in Zusammenarbeit mit dem Strommeister der Wasser- und Schifffahrtsamtes Bingen, von der Krausaue gezogen und zur Bootswerft nach Bingen geschleppt. Während des Schleppvorganges musste die Feuerwehr Pumpen einsetzen, um die Schwimmfähigkeit des Havaristen gewährleisten zu können.

Rückfragen bitte an:

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
Wiesbadener Straße 99
55252 Mainz-Kastel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06134 - 602 6520 bis 6521
Fax: 06134/602-6529
https://www.polizei.hessen.de/Dienststellen/Hessisches-Bereitschaftsp
olizeipraesidium

Original-Content von: Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium, übermittelt durch news aktuell