Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach mehr verpassen.

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Zwei Vermisste sind wieder da; Kleinkind bei Unfall schwerstverletzt; Frau wurde beschimpft - Zeugen bitte melden! und mehr

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Vermisstes Kind ist wieder da - Offenbach

(aa) Die seit Mittwochmorgen vermisste 12-Jährige aus Offenbach (wir berichteten) ist wohlbehalten wieder zu Hause.

2. Drei Autos beteiligt, drei Verletzte, einer flüchtig - L 3121 / Rodgau

(lei) Ungefähr 11.000 Euro Sachschaden sowie drei Verletzte, die ins Krankenhaus mussten - das ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls auf der Landesstraße 3121, bei dem der Unfallverursacher flüchtete. Der Unfall ereignete sich bereits am vergangenen Freitag (10.09.). Der Fahrer oder die Fahrerin eines schwarzen BMW war gegen 15.50 Uhr aus Richtung Seligenstadt kommend in Richtung Rodgau unterwegs und bog an der ampelgeregelten Einmündung "Blumenau" nach links in diese Straße ab. Dabei übersah er oder sie einen aus der Gegenrichtung kommenden VW Caddy, dessen Fahrer, ein 45-Jähriger aus Mespelbrunn, mit einer Gefahrenbremsung gerade noch einen Zusammenstoß mit dem abbiegenden BMW verhindern konnte. Ein hinter dem Caddy fahrender 21-jähriger Mann aus Großkrotzenburg konnte seinen VW Golf jedoch nicht mehr rechtzeitig zum Stehen bringen und fuhr auf den Caddy auf. Sowohl der Großkrotzenburger, als auch der Mespelbrunner und dessen 57-jähriger Mitfahrer wurden durch den Aufprall leicht verletzt, alle drei kamen in eine Klinik. Die Beamten der Unfallfluchtgruppe in Langenselbold ermitteln nun und suchen Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen BMW machen können. Hinweise werden unter der Rufnummer 06183 91155-0 entgegengenommen.

3. Vermisste Jugendliche ist wieder zuhause - Dietzenbach

(aa) Die seit Dienstag vermisste 16-Jährige aus Dietzenbach (wir berichteten) ist am Donnerstagmittag wohlbehalten nach Hause zurückgekehrt.

Bereich Main-Kinzig

1. Kleinkind bei Unfall schwerstverletzt - Hanau

(lei) Ein 15 Monate altes Kleinkind ist am Donnerstagvormittag, gegen 10 Uhr, bei einem Unfall auf einem Firmengelände im Industrieweg schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen wurde der Junge auf dem Betriebshof (20er Hausnummern) von einem Transporter beim Rangieren erfasst. Mit schweren Kopfverletzungen wurde er durch einen Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Tragischerweise wurde das Fahrzeug dabei wohl von dem 38-jährigen Vater des Jungen geführt. Der genaue Unfallhergang ist jedoch noch weitgehend unklar und soll nun durch einen Gutachter rekonstruiert werden. Der Transporter wurde sichergestellt. Zeugen melden sich bitte bei der Polizeistation Hanau 1 unter der Rufnummer 06181 100-120.

2. Frau wurde beschimpft - Zeugen bitte melden! - Gründau/Lieblos

(jm) Die Polizei sucht Zeugen eines Vorfalls, der sich am Dienstag vor einem Möbelhaus in der Rabenaustraße ereignete. Gegen 13.10 Uhr wurde eine 31-Jährige in Begleitung einer älteren Frau vor dem Eingang von einem etwa 60 Jahre alten Mann bedroht und beleidigt. Der etwa 1,80 Meter große und schlanke Mann mit Glatze hätte zudem ausländerfeindliche Äußerungen von sich gegeben. Vorangegangen war offenbar ein Disput wegen angeblich fehlendem Abstand an der Kasse. Der Mann, der mit einem blauen T-Shirt sowie einer dunklen kurzen Sporthose und Sportschuhen bekleidet war, hatte einen dunklen Fahrradhelm und ein Fahrrad bei sich. Er sei ihr sogar noch bis ans Auto nachgegangen. Die Kriminalpolizei bittet nun Besucherinnen und Besucher des Möbelhauses sowie weitere Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

Offenbach, 16.09.2021, Pressestelle, Thomas Leipold

Rückfragen bitte an:

Thomas Leipold (lei) - 1201 oder 0160 / 980 00745
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1223 oder 0162 / 201 3290
Jennifer Mlotek (jm) - 1212 oder 0173 / 3017743

Polizeipräsidium Südosthessen
-Pressestelle-
Spessartring 61
63071 Offenbach am Main
Telefon: 069 / 8098-1210 (Sammelrufnummer)
Fax: 0611 / 32766-5014
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de
Homepage: http://www.polizei.hessen.de/ppsoh

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach