Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

28.08.2019 – 14:17

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Mittwoch, 28.08.2019

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Hochwertiger BMW geklaut - Offenbach

(fg) Einen BMW X5 klauten Unbekannte in der Nacht zum Dienstag von seinem Stellplatz im Eifelweg. Der Eigentümer hatte seinen schwarzen Geländewagen mit Frankfurter Kennzeichen und der Ziffernfolge 800 am Montagabend, gegen 20.30 Uhr, im Bereich der 10er-Hausnummern abgestellt. Am Dienstagmorgen stellte er, gegen 7.30 Uhr, das Verschwinden seines Wagens fest. Die Kriminalpolizei bittet nun unter der Rufnummer 069 8098-1234 um Hinweise zum Diebstahl.

2. Unbekannter onanierte vor Offenbacherin - Offenbach

(fg) Ein Unbekannter zeigte sich am Dienstagnachmittag einer 35-jährigen Offenbacherin in der Taunusstraße (20er-Hausnummern) unsittlich. Der Mann, der braune kurze Haare, Geheimratsecken sowie einen Dreitagebart hatte, hielt sich gegen 16 Uhr an einem dortigen Kiosk auf. Als die 35-Jährige vorbeilief, soll er augenscheinlich in seiner Hose onaniert haben. Er trug ein graues T-Shirt mit schwarz-gelber Aufschrift, eine Jeans sowie weiße Turnschuhe. Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Sittenstrolchs geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 bei der Kripo zu melden.

3. Eindringling wird ertappt und flüchtet - Offenbach

(fg) Über ein gekipptes Fenster verschaffte sich ein Eindringling am frühen Mittwochmorgen Zugang zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Obere Grenzstraße" (110er-Hausnummern). Als die Anwohnerin durch Geräusche gegen 3.20 Uhr erwachte und den Unbekannten erblickte, machte dieser sich umgehend in Richtung Ketteler Krankenhaus aus dem Staub. Der Täter war 1,70 bis 1,80 Meter groß und mit einer kurzen Hose sowie einem dunklen T-Shirt bekleidet. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte unter der Rufnummer 069 8098-1234 bei der Kriminalpolizei.

4. Haus nach Brand unbewohnbar - Offenbach

(as) Nach dem Brand eines leerstehenden Mehrfamilienhauses am Dienstagmorgen, gegen 1 Uhr, in der Dietesheimer Straße geht die Polizei davon aus, dass Brandstiftung die Ursache für das Feuer war. Nach bisherigen Erkenntnissen brach das Feuer im Erdgeschoss aus. Die Feuerwehr konnte das Feuer gegen 4 Uhr löschen. Das Wohnhaus ist aktuell unbewohnbar. Die Kripo Offenbach beziffert die Höhe des Sachschadens auf rund 100.000 Euro und bittet Zeugen, sich unter 069 8098-1234 zu melden.

5. Auto zerkratzt - Offenbach

(as) Zwischen Montagabend, 19.00 Uhr und Dienstagmorgen, 7.30 Uhr, zerkratzten Unbekannte die Beifahrertür eines schwarzen Mercedes CLK, welcher in der Bachstraße vor der Hausnummer 19 abgestellt war. Als der 31-jährige Besitzer um 7.30 Uhr an sein Fahrzeug herantrat, stellte er fest, dass über die Länge von circa 1,5 Metern der Schriftzug "Heil Hitler" in den Lack geritzt war. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter 069 8098-1234 zu melden.

6. Autofahrerin nimmt Radfahrer offenbar die Vorfahrt - Dietzenbach

(as) Die Polizei sucht nach einem Verkehrsunfall am Dienstag zwischen einem 65-jährigen Rennradfahrer und einer 45-jährigen Autofahrerin aus Dietzenbach nach Zeugen. Gegen 18.20 Uhr soll die Frau in ihrem schwarzen Skoda an der Einmündung Lindenstraße/Darmstädter Straße das Stoppschild missachtet haben. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch der Radler stürzte und sich das Schlüsselbein brach und Schürfwunden erlitt. Er wurde in die nächstgelegene Klinik gebracht. Glücklicherweise trug der 65-Jährige einen sehr guten Helm, der wohl schlimmere Verletzungen verhinderte. Zeugen, die Hinweise zu dem Unfallgeschehen geben können, melden sich bitte bei der Polizei in Dietzenbach unter 06074 837-0.

7. Sattelzug durfte nicht weiterfahren - Bundesautobahn 3/Weiskirchen

(as) Beamte der Verkehrsinspektion kontrollierten am Dienstagmittag einen niederländischen Sattelzug auf der Tank- und Rastanlage Weiskirchen in Fahrtrichtung Frankfurt. Hierbei wurden ein Schaden an der rechten vorderen Bremsscheibe der Lenkachse der Sattelzugmaschine und Schäden an zwei Bremsscheiben an den Achsen des Sattelaufliegers festgestellt, die so erheblich waren, dass den Beamten nichts Anderes übrigblieb, als die Weiterfahrt zu untersagen und die unmittelbare Instandsetzung anzuordnen. Der Sattelzug war zum Zeitpunkt der Kontrolle mit einer Ladung von knapp 24 Tonnen voll beladen. Der 72-jährige niederländische Kraftfahrer musste vor Ort eine Sicherheitsleistung in Höhe von 210 Euro bezahlen. Dank dem Spürsinn der Beamten konnte wohl Schlimmeres verhindert werden.

Bereich Main-Kinzig

1. Raub auf Kiosk in der Hirschstraße - Hanau

(fg) Mit Geld und Zigaretten flüchtete ein Räuber am Dienstagmorgen, nachdem er zuvor ein Kiosk in der Hirschstraße überfallen hatte. Gegen 6.15 Uhr passte der Unbekannte den Ladenbesitzer beim Öffnen der Eingangstür ab. Danach ging er umgehend in den Verkaufsraum, drohte dem Inhaber mit einer abgebrochenen Glasflasche und forderte die Herausgabe von Bargeld. Letztlich griff der etwa 1,85 bis 1,90 große Mann von sportlicher Figur selbst in die Kasse und sackte das Geld ein. Zudem packte er mehrere Zigarettenpackungen in eine Tüte und radelte anschließend mit seiner Beute auf einem Mountainbike in Richtung Salzstraße davon. Der Räuber hatte kurze dunkelblonde Haare, sprach fließend Deutsch und trug ein dunkelblaues T-Shirt. Außerdem hatte er eine schwarze Umhängetasche dabei. Die Kripo in Hanau sucht nun nach Zeugen und bittet diese, sich unter der Rufnummer 06181 100-123 zu melden.

2. Radfahrerin schwer verletzt, Unfallverursacher geflüchtet - Zeugensuche - Bruchköbel

(as) Am Dienstagabend kam es zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einer Mountainbikerin. Gegen 18.30 Uhr war eine 75-jährige Radfahrerin aus Bruchköbel auf der Straße "Am Heeggraben" in Richtung Hainstraße unterwegs. Ein bislang Unbekannter war mit seinem schwarzen Auto in gleicher Richtung unterwegs. Dieser soll den Seitenabstand nicht eingehalten und so die Radlerin touchiert haben. Die 75-Jährige kam dadurch zu Fall und wurde schwer an Oberkörper, Beinen und im Gesicht verletzt. Nach dem Zusammenstoß bog der Autofahrer in die Hepplergasse ab und flüchtete unerkannt, ohne sich um die Frau zu kümmern. Die verletzte Bikerin wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen geben können. Diese melden sich bitte bei der Verkehrsunfallfluchtgruppe unter der Telefonnummer 06183 91155-0.

3. Unbekannter Radfahrer kollidiert mit Fiat und haut ab - Zeugen gesucht - Hasselroth/Neuenhaßlau

(as) Nach einer Verkehrsunfallflucht vom frühen Dienstagabend, welche sich gegen 17.30 Uhr ereignete bittet die Polizei in Gelnhausen um die Mithilfe von Zeugen. Eine 36-jährige aus Hasselroth war mit ihrem blauen Fiat 500 auf der Landesstraße 3339 unterwegs, als ein bislang unbekannter Radfahrer ihr im Einmündungsbereich zur Barbarossastraße beim Abbiegevorgang in die linke Seite ihres Autos krachte, stürzte und anschließend wieder aufstand und in Richtung des Ortskern Neuenhaßlau flüchtete. Der Radfahrer wurde vermutlich an Hand und Kopf verletzt. Es entstand ein Sachschaden von circa 2.500 Euro. Zeugen melden sich bitte unter 06051 827-0.

4. Zusammenstoß und Auseinandersetzung nach Ausbremsmanöver eines unbekannten Mercedesfahrer - Zeugen gesucht - Bad Soden-Salmünster

(as) Ein 37-jähriger Fahrer eines gelben Volkswagen Caddy aus Bad Soden wurde am frühen Dienstag ausgebremst. Gegen 01.30 Uhr wurde er in der Breslauer Straße in Höhe der Hausnummer 3 von einem weißen Mercedes überholt und ausgebremst, indem sich dieser quer auf die Fahrbahn stellte. Der Fahrer des Caddys versuchte noch auszuweichen und stieß mit seinem linken Vorderreifen gegen den Bordstein, wodurch dieser platzte. Der bislang unbekannte Mercedesfahrer soll dann ausgestiegen sein und es sei zu einer Schlägerei gekommen. Kurze Zeit später stieg der unbekannte Mann wieder in sein Fahrzeug und entfernte sich, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.500 Euro. Zeugen die etwas mitbekommen haben, melden sich bitte bei der Polizei in Bad Orb unter 06052 9148-0.

5. Wer sah den Einbruch in den Lagerraum? - Schlüchtern

(fg) Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die in der Nacht zum Dienstag den Einbruch in eine Bäckerei in der Straße "Am Untertor" beobachtet haben. In der Zeit zwischen Montagabend, 18.30 Uhr und Dienstagmorgen, 4.50 Uhr, brachen Unbekannte das Vorhängeschloss des dortigen Lagerraums auf und nahmen mehrere Getränkepakete mit. Hinweisgeber melden sich bitte unter der Rufnummer 06181 100-123.

6. Mutmaßliche Rollerdiebin vorläufig festgenommen - Komplize ermittelt - Sinntal/Sterbfritz

(fg) Dank eines aufmerksamen Nachbars wurde ein Rollerdiebstahl am Dienstagabend in der Straße "Rhönblick" verhindert. Gegen 22.15 Uhr schoben ein Mann und eine Frau einen weiß-grünen Roller aus einem Hof im Bereich der 20er-Hausnummern in Richtung Straße. Zuvor sollen sie das Lenkradschloss geknackt haben. Als sie angesprochen wurden, rannten sie ohne ihre Beute davon. Kurze Zeit später nahmen Polizeibeamte eine 18-Jährige im Rahmen der Fahndung vorläufig fest. Ihr Komplize entkam zunächst, wurde jedoch durch polizeiliche Ermittlungen ausfindig gemacht. Nach den polizeilichen Maßnahmen auf der Wache wurde die junge Frau wieder entlassen. Auf sie und ihren mutmaßlichen Begleiter kommen nun Ermittlungsverfahren zu.

Offenbach, 28.08.2019, Pressestelle, Felix Geis

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Alexander Schlüter (as) - 1218 oder 0162 / 201 3290
E-Mail: pressestelle.ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach