Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW-BO: Brand im Treppenraum eines Wohnhauses - Abschlussmeldung

Bochum (ots) - Der Einsatz in Bochum Werne konnte um 6.30 Uhr beendet werden. An den knapp dreistündigen ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

21.04.2019 – 10:36

Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach

POL-OF: Pressebericht für das Polizeipräsidium Südosthessen von Sonntag, 21.04.2019

Offenbach (ots)

Bereich Offenbach

1. Brand in Wohnhaus - Offenbach Bürgel - Zeugen gesucht

Der Brand einer textilen Fußmatte im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in der Offenbacher Straße am frühen Samstagabend, gegen 19:00, Uhr sorgte dafür, dass drei Personen vorübergehend in einer Wohnung "eingeschlossen" wurden. Aus bislang unbekannten Gründen geriet die Fußmatte vor der Wohnungstüre im 3. Obergeschoss in Brand. Das Feuer griff auf die Türe über und verhinderte so, dass die 23-jährige Wohnungsnehmerin und ihre 26 und 31-jährigen Besucher die Wohnung verlassen konnten, Die Feuerwehr konnte den Brand zügig löschen, die drei Personen aus der verqualmten Wohnung bergen und im weiteren Verlauf das stark verrauchte Treppenhaus lüften. Der 26-jährige Besucher aus Offenbach wurde mit dem Verdacht einer Rauchgasintoxikation dem Krankenhaus zugeführt, die anderen beiden blieben unverletzt. Der Brand blieb auf den Türbereich begrenzt und verursachte einen geschätzten Schaden von etwa 5000.- Euro. Zeugen berichteten von drei männlichen Personen, die das Wohnhaus unmittelbar vor dem Brand verlassen haben und mit einem lila / blau farbenen Opel Corsa davongefahren sein sollen. Eine dieser Personen soll mit einem gestreiften roten T-Shirt bekleidet und eine weitere schlank gewesen sein und eine Glatze getragen haben. Die Polizei nimmt diesbezügliche Hinweise unter der Rufnummer 069 - 8098 1234 und bei jeder Polizeidienststelle entgegen.

Bereich Main-Kinzig

1. Wohnhausbrand in Nidderau

Der Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses in Windecken am Samstag abend, gegen 18:00 Uhr erforderte einen Großeinsatz der Feuerwehren aus Nidderau und Hanau. Nachbarn hatten das Feuer im 1. Obergeschoss festgestellt und sofort die Feuerwehr verständigt. Diese fand beim Eintreffen das Dach in Vollbrand vor, konnte aber eine Ausdehnung des Brandes, insbesondere auf benachbarte Gebäude, verhindern. Das Dachgeschoss brannte allerdings vollständig aus. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich keine Personen im Gebäude. Feuerwehr und Polizei leiteten den Verkehr im betroffenen Wohngebiet Süd vorübergehend ab. Aufgrund der starken Rauchentwicklung wurde eine Rundfunkwarnmeldung veranlasst. Gegen 21:00 Uhr hatten die rund 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr den Brand gelöscht. Eine Bezifferung des entstandenen Sachschadens kann aktuell nicht erfolgen. Zur Brandursache sind zum derzeitigen Zeitpunkt keine Angaben möglich. Die Kriminalpolizei hat die Brandermittlungen aufgenommen.

2. Straßenraub in Hanau Kesselstadt - Täter flüchtig

Zwei bislang unbekannte Räuber griffen Ostersonntag, um 01:30 Uhr einen Passanten auf der Burgallee an. Sie sprühten ihm Reizgas in das Gesicht und entwendeten ihm sein Mobiltelefon. Die zu Fuß in unbekannte Richtung flüchtenden Täter können nicht beschrieben werden. Das 32-jährige Opfer aus Hanau-Steinheim erlitt über eine Reizung der Augen hinaus keine Verletzungen. Zeugenhinweise werden durch die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 06181 - 100 123und bei jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

Offenbach am Main, 21.04.2019, Carlos Mußgang, PvD

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Polizeiführer vom Dienst (PvD)

Telefon: 069-80 98-0
Fax: 069-80 98-2307
E-Mail: ppsoh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell