Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen mehr verpassen.

02.08.2019 – 15:30

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Täterfestnahme nach Bandendiebstahl - Haftbefehl erlassen

Gießen (ots)

Langgöns:

Ein 20-jähriger wohnsitzloser Mann steht im dringenden Tatverdacht am Donnerstag (01. August) mehrere Drogerieartikel gestohlen zu haben. Die Polizei nahm ihn im Zuge der Fahndung fest. Er wurde heute dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefahl erließ.

In einem Drogeriemarkt in der Straße "Am Lindenbaum" steckten gegen 14.40 Uhr zwei Männer Artikel im Wert von über 630 Euro ein. Nachdem ein Ladendetektiv einen Verdächtigen ansprach, ließ der die Beute fallen und schubste diesen. Das Diebes-Duo flüchte. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten zur Festnahme des 20-Jährigen. Zu den Vorwürfen schwieg erv bislang. Eine Fahndung nach dem zweiten Verdächtigen blieb erfolglos. Ein möglicherweise dritter Tatverdächtige entzog sich einer Polizeikontrolle am Langönser Bahnhof. Beim Erblicken einer Streife lief er davon und ließ einen Trolley sowie Rucksack zurück. Die Beamten prüfen, ob es sich bei den darin befindlichen Drogerieartikeln ebenfalls um Diebesgut aus dem Markt handelt und stellten es sicher. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft führten die Ermittler den 20-jährigen Mann noch heute (02. August) dem Haftrichter. Dieser erließ Haftbefehl wegen des Verdachtes des schweren Bandendiebstahls vor. Der Wohnsitzlose kam in eine Justizvollzugsanstalt.

Die Polizei sucht noch nach den beiden Flüchtigen: Beide haben ein asiatisches Erscheinungsbild. Ein Tatverdächtiger ist 20 bis 25 Jahre alt, schlank und etwa 1,60 bis 1,70 Meter groß. Seine dunklen Haare sind kurz. Er trug ein dunkles Kurzarmshirt (vermutlich Polo-Shirt), eine dunkle Hose sowie dunkle NIKE-Turnschuhe mit weißer Sohle. Eine Beschreibung des zweiten Verdächtigen liegt der Polizei nicht vor. Wer hat die Tatverdächtigen in Langgöns gesehen und kann Angaben zu deren Identitäten machen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Gießen
Weitere Meldungen aus Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen