Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

31.05.2019 – 15:29

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Pressemeldungen vom 31.05.2019: Tauben gestohlen+++Heizdecke in Brand+++Bedrohung mit Messer+++Fahrzeugteile gestohlen+++Wer kennt unfallflüchtigen Verkehrsrowdy+++Fahrerin pustet 2,33 Promille

Gießen (ots)

Gießen: Tauben gestohlen

Unbekannte entwendeten am Mittwoch (29. Mai) in einer Gartenkolonie der Straße "In der Lache" acht Tauben. Zwischen 09.30 und 14.00 Uhr kletterte sie über ein Tor und schnitten die Vorhängeschlösser von zwei Volieren auf. Aus den Käfigen fehlen Tiere im Wert von etwa 250 Euro. Wem ist etwas Verdächtiges am Mittwoch in der Gartenkolonie in Allendorf/Lahn aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Einbruch in Einfamilienhaus gescheitert

Ein Einbruch zwischen 23.00 Uhr am Dienstag (28. Mai) und 11.00 Uhr am Mittwoch (29. Mai) in ein Einfamilienhaus in der Herderstraße ist offenbar gescheitert. Die Unbekannten versuchten mehrfach die Eingangstür des Hauses aufzuhebeln und scheiterten. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Mit Messer bedroht

Offenbar mit einem Klappmesser bedrohte Mittwochmittag (29. Mai)ein 22-jähriger Mann aus Limburg einen 29-jährigen Gießener. Der Tatverdächtige zog gegen 12:35 Uhr in einem Waschsalon am Ludwigplatz ein Messer und bedrohte das Opfer. Alarmierte Polizisten stellten das Messer des noch anwesenden Limburgers sicher und entließen ihn nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder. Die Ermittlungen zu den Hintergründen laufen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Parfumdiebstahl im Seltersweg

Nach einem gemeinschaftlichen Ladendiebstahl von Mittwochabend (29. Mai) im Seltersweg ermittelt die Polizei gegen zwei Asylbewerber (20 und 34 Jahre) aus Marokko. Gemeinsam betraten sie das Kaufhaus. Ein Tatverdächtiger durchtrennte die Diebstahlssicherung eines Parfums im Wert von über 100 Euro und der andere steckte das Diebesgut in seine Hose. Beim Verlassen des Geschäftes hielten Zeugen das Diebesduo bis zum Eintreffen der Polizei fest. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam das Duo wieder auf freien Fuß.

LIch: Heizdecke geriet in Brand

Zu einem Einsatz der Feuerwehr und Polizei kam es am Mittwoch (29. Mai) in der Ringstraße. Um das Bett einer 89-jährigen Rentnerin vorheizen zu lassen, schaltete ihre Tochter die Heizdecke ein. Offenbar entzündete sich die Decke und setzte die Matratze in Brand. Glücklicherweise konnte sich das Feuer nicht richtig ausdehnen. Die alarmierte Feuerwehr löschte die Glut der Matratze. Mutter und Tochter blieben unverletzt. Der Sachschaden wird auf 1000 Euro beziffert.

Reiskirchen: Fahrt endet mit einer Blutentnahme

Die Fahrt eines 65-jährige Fahrers aus Gedern endete nach einer Polizeikontrolle von Donnerstagfrüh in Reiskirchen. Der Autofahrer fiel den Beamten gegen 07.10 Uhr in der Straße "Ziegelhütte" auf und pustete bei seiner Kontrolle 1,6 Promille. Die Ordnungshüter nahmen den Rentner zwecks Blutprobenentnahme zur Wache und stellten seinen Führerschein sicher. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Lollar: Fahrzeugteile aus Kleinbus gebaut

Einen Schaden von etwa 3000 Euro hinterließen Autoaufbrecher auf einem Firmengelände in der Justus-Kilian-Straße. Die Unbekannten brachen zwischen 21.00 Uhr am Mittwoch (29. Mai) und 08.30 Uhr am Donnerstag einen silberfarbenen Kleinbus (Mercedes) auf. Aus dem Auto fehlen Stoßdämpfer, eine Vorderachse, Bremsscheibe, Bremssattel, das Radio und der Beifahrer-Airbag. Der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Kradfahrerin nach Unfall leicht verletzt

An der Kreuzung Rheinfelser Straße/Lindenstraße kam es Mittwochnachmittag zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge, bei den sich eine 59-jährige Kradfahrerin aus Hüttenberg leichtverletzte. Die Motorradfahrerin war auf der Rheinfelser Straße und kollidierte mit dem von der Lindenstraße auf die Rheinfelser Straße abbiegenden Renault Twingo. Mit leichten Verletzungen kam sie in ein Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf 1500 Euro geschätzt. Zeugenmeldungen an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Unfallfluchten:

Gießen: Skoda beschädigt

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Mittwoch (29. Mai) einen im Teichweg geparkten Skoda. Der graue Superb stand dort zwischen 04.30 und 14.00 Uhr und hat einen Frontschaden in Höhe von etwa 1000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: BMW in Gießener Stadtgebiet beschädigt

300 Schaden beklagt der Besitzer eines BMW nach einer Unfallflucht von Montag (27. Mai). Der silberfarbene BMW (3er) stand zwischen 17.00 und 21.45 Uhr auf verschiedenen Parkplätzen in Gießen: Zuerst beim Lidl in der Marburger Straße, danach beim Rewe-Center in der Ferniestraße und ab 20.00 Uhr bei der JLU Gießen in der Otto-Behagel-Straße. Als der Besitzer zurückkam, stellte er einen frischen Schaden am Kotflügel linksseitig fest. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen/A45: Wer kennt den unfallflüchtigen Verkehrsrowdy?

Ein offenbar rücksichtsloser Autofahrer war am Samstagvormittag (25. Mai) auf der linken Fahrspur der A45 von Gießen-Süd in Richtung Süden unterwegs. Der Unbekannte fuhr gegen 08:30 Uhr in diesem Abschnitt einem Golf auf und ließ dabei mehrfach das Licht aufleuchten. In Höhe des Gambacher Kreuzes konnte der Golffahrer dann auf die rechte Fahrspur wechseln. Dabei kam es zum Kontakt zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Unbekannte, Fahrer eines dunklen Opel Astra, fuhr einfach weiter. Der Schaden an dem schwarzen Golf wird auf 1000 Euro geschätzt. Nach bisherigen Ermittlungen ist der unbekannte Opel-Fahrer bereits zuvor bei der Brücke Langgöns durch seine Fahrweise aufgefallen. Auch dort signalisierte er mit der Lichthupe. Wer wurde von dem Verkehrsrowdy am Samstagvormittag gegen 08.30 Uhr auf der A45 "bedrängt". Wer konnte das Fahrverhalten des unbekannten Opel-Fahrers beobachten und kann Angaben zum Kennzeichen machen? Hinweise bitte an die Autobahnpolizei in Butzbach unter 06033/70435010.

Reiskirchen: Alkoholisierte Autofahrerin beschädigt zwei Autos und eine Straßenlaterne

Mit 2,33 Promille war am Donnerstagnachmittag eine 34-jährige Toyota-Fahrerin in Reiskirchen unterwegs, bevor sie ihre Fahrt aufgrund von erheblichen Beschädigungen an ihrem Auto unterbrach. Die 34-jährige streifte gegen 17.30 Uhr im Kurvenbereich des Asternwegs einen geparkten weißen Mercedes. Anschließend lenkte sie zu weit nach rechts und prallte gegen einen anderen abgestellten silberfarbenen Mercedes. Danach geriet sie von der Fahrbahn ab und fuhr in den Vorgarten eines Hauses. Nachdem die 34-Jährige wieder auf den Asternweg zurückfuhr, kam sie wieder von der Straße ab und streift eine Mauer sowie eine Straßenlaterne. Sie flüchtete mit ihrem Auto in die Freiherr-vom-Stein-Straße und ließ ihr Fahrzeug aufgrund der Beschädigungen stehen. Auf der Polizeiwache musste sie eine Blutprobe über sich ergehen lassen. Die Polizei schätzt den Schaden auf über 14.500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen