Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

24.05.2019 – 17:15

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

POL-GI: Folgemeldung zur Pressemeldung vom 24.05.2019: Mehrere Kinder nach Busfahrt mit Kreislaufproblemen - Reisebus sichergestellt

Gießen (ots)

Grünberg:

Die eingeleiteten Ermittlungen zu den Ursachen der Kreislaufprobleme mehrere Schüler während der Fahrt von Bad Karlshafen nach Südhessen dauern noch an. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft stellte die Polizei den Omnibus sicher.

Bei dem Bus handelte es sich um einen Reisebus, in dem sich 56 Schüler im Alter von etwa 12 Jahren und vier Betreuer befunden haben. Nach bisherigen Ermittlungen war der Reisebus gegen 09.15 Uhr in Bad Karlshafen gestartet. In Bad Hersfeld kam es zu einem ersten Halt. Aufgrund von Kreislaufproblemen mussten zwei Schüler in ein Krankenhaus gebracht werden. Im Verlaufe der weiteren Fahrt in Richtung Süden klagten weitere Schüler über Kreislaufprobleme und stiegen nach einem weiteren Stopp in Reinhardshain-Nord aus. Aus bislang unbekannten Gründen - die Ermittlungen hierzu dauern noch an - führte der Fahrer seine Fahrt ohne Insassen fort. Alarmierte Rettungskräfte und zwei Notärzte behandelten an der Raststätte insgesamt 11 Personen: zehn Schüler und eine 39-jährige Lehrerin. Ein Krankenwagen brachte die 39-Jährige in ein Krankenhaus. Die behandelten zehn Kinder sowie die anderen unverletzten Kinder wurden durch einen bereitgestellten Ersatzbus oder durch informierte Eltern abgeholt.

Polizeibeamte trafen den Busfahrer, einen 72-jährigen Mitarbeiter eines südhessischen Omnibusbetriebes, gegen 15.00 Uhr an. Bei dem Fahrer haben sich keine Hinweise auf eine Fahruntüchtigkeit ergeben. Insgesamt waren mehrere Polizeibeamte, 51 Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes im Einsatz. Eine Hilfsorganisation richtete eine nInfo-Point bis 17.00 Uhr für besorgte Eltern ein.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen, übermittelt durch news aktuell