PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Osthessen mehr verpassen.

25.02.2021 – 15:24

Polizeipräsidium Osthessen

POL-OH: Pressemitteilung des Hessischen Landeskriminalamtes - Erstmeldung. Polizei verhindert Geldautomatensprengung. Drei Tatverdächtige festgenommen.

Fulda (ots)

Wiesbaden/Lauterbach - Im osthessischen Lauterbach, Ortsteil Maar, konnte vergangene Nacht (25.02.2021) gegen 3.15 Uhr die Sprengung eines Geldautomaten durch die Polizei verhindert und drei Tatverdächtige festgenommen werden.

Nach derzeitigen Erkenntnissen beabsichtigten die unter anderem aus dem südhessischen Raum stammenden polizeibekannten Männer im Alter von 20, 21 und 23 Jahren den Geldautomaten in einer Bankfiliale durch Einleiten eines Gasgemisches zu sprengen.

Im Rahmen der Einsatzmaßnahmen kam es durch die Polizei zur Abgabe mehrerer Schüsse auf das Fahrzeug der Täter.

Verletzt wurde niemand.

Zahlreiche Spuren und Beweismittel konnten vor Ort gesichert werden. Die von der Polizei informierte Feuerwehr unterstützte bei den Absicherungsmaßnahmen.

Die Ermittlungen dauern noch an, weshalb weitergehende Auskünfte derzeit nicht erteilt werden können.

Rückfragen bitte an:

Hessisches Landeskriminalamt

Virginie Wegner Telefon: 0611/83-8310 E-Mail: pressestelle.hlka@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de
Twitter: https://twitter.com/polizei_oh
Instagram: https://instagram.com/polizei_oh

Original-Content von: Polizeipräsidium Osthessen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Osthessen