PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Bremen mehr verpassen.

07.02.2020 – 10:55

Polizei Bremen

POL-HB: Nr.:0091 --Trickbetrüger unterwegs - Polizei sucht Zeugen--

Bremen (ots)

   - 
Ort: 	Bremen-Findorff, Regensburger Straße
Zeit: 	06.02.2020, 11:20 Uhr 

Eine unbekannte Frau gab sich am Donnerstag in Findorff bei einer 87-jährigen Frau als Nachbarin aus und verschaffte sich so Zutritt zu ihrer Wohnung. Sie entwendete Schmuck und Bargeld und entkam danach. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 11:20 Uhr klingelte die Frau bei der 87-Jährigen und gab vor, eine Nachbarin zu sein, die ihren Schlüssel vergessen habe und fragte, ob sie telefonieren könne. Die Seniorin ließ die Unbekannte in ihre Wohnung, wo diese zunächst telefonierte und die 87-Jährige dann in ein Gespräch verwickelte. Kurz darauf klingelte eine zweite Person an der Tür und die Frau verließ die Wohnung. Einige Zeit später bemerkte die Seniorin, dass Bargeld und Schmuck fehlten.

Die Polizei sucht Zeugen, die in diesem Zeitraum in der Regensburger Straße etwas beobachtet haben. Die Frau wird wie folgt beschrieben: Sie war etwa 35 Jahre alt, trug einen dunklen Rock und eine dunkle Strumpfhose, darüber einen dunklen Mantel mit silbernen Knöpfen. Sie war mit einer Größe von 155-160 cm auffallend klein und hatte ihre schwarzen Haare zu einem Zopf gebunden. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter 0421 362 3888 entgegen.

Aus diesem Anlass weist die Polizei Bremen erneut darauf hin, wachsam zu sein und keine Fremden in ihre Wohnung zu lassen. Ziehen Sie nach Möglichkeit Angehörige oder Nachbarn hinzu. Wir möchten auch erneut Kinder und Enkel älterer Menschen sensibilisieren, ein Auge auf ihre älteren Verwandten oder Nachbarn zu haben, damit diese nicht Opfer von Trickbetrügern und -dieben werden. Rufen Sie im Zweifel vor dem Einlass die Polizei unter dem kostenlosen Notruf 110 an. Prägen sie sich wesentliche Merkmale von Tätern ein, so unterstützen sie die Ermittlungen der Polizei und können helfen Täter schneller zu überführen.

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Telefon: 0421/362 12114
Fax: 0421/362 3749
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen
Weitere Meldungen: Polizei Bremen