Polizei Bremen

POL-HB: Nr.: 0753 --Kabale statt Liebe--

Bremen (ots) -

   - 
Ort: 	Bremen-Walle, Waller Heerstraße
Zeit: 	28.11.18, 19.45 Uhr 

Ein 36 Jahre alter Mann verabredete sich am Mittwochabend über eine Dating App mit einer unbekannten Frau. Diese erschien auch im Waller Park, war aber in Begleitung von zwei Männern, die den 36-Jährigen ausraubten.

Der Bremer verabredete sich zunächst in der Straße Lange Reihe. Die Frau rief ihn mit unterdrückter Nummer an und lotste den 36-Jährigen in den Waller Park zum dortigen See. Wenige Minuten trat die vermeintliche Chatpartnerin, flankiert von zwei Männern, aus der Dunkelheit hervor. Der Bremer wurde zu Recht misstrauisch, wollte das Weite suchen und stolperte dabei. Diesen Umstand nutzten die beiden Begleiter, traten ihm gegen den Kopf und raubten sein Bargeld. Anschließend flüchtete das Trio. Der 36 Jahre alte Mann verletzte sich bei dem Überfall, verzichtete aber auf einen Rettungswagen.

Die Frau wurde als etwa 18 Jahre alt mit kräftiger Statur beschrieben. Sie hatte schwarze, zu einem Pferdeschwanz zusammengebundene Haare. Die beiden Angreifer waren dunkel gekleidet, etwa 25 Jahre alt und hatten einen dunklen Teint. Zeugenhinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter 0421-3623888 entgegen.

Die Polizei rät: Chatpartner, die Sie lediglich aus dem Internet kennen, können falsches Spiel mit Ihnen treiben. Legen Sie bei Verabredungen eine gesunde Portion Vorsicht mit an den Tag. Stimmen Sie keinem Treffen zu, wenn Sie sich dabei nicht wohl fühlen. Plötzlichen Ortswechseln sollte man auch nicht unbedingt zustimmen.

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle@polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Bremen

Das könnte Sie auch interessieren: