Polizeidirektion Bad Segeberg

POL-SE: Wedel - Räuberische Erpressung (Versuch)

Bad Segeberg (ots) - Am vergangenen Wochenende hat eine bislang unbekannte Person eine Angestellte einer Spielhalle bedroht und ist anschließend ohne Beute zu Fuß in Richtung der Schulauer Straße geflüchtet. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Der maskierte Mann betrat am Samstagmorgen gegen zehn Uhr die Räumlichkeiten eines Casinos in der Gorch-Fock-Straße und bedrohte im weiteren Verlauf eine 50-jährige Spielhallenaufseherin. Der Frau gelang es gemeinsam mit einem auf das Geschehen aufmerksam gewordenen Gast des Spielcasinos, den mit einem Messer bewaffneten Mann zu vertreiben.

Die Polizei leitete umgehend eine intensive Fahndung mit mehreren Streifenwagen ein, welche jedoch ohne Erfolg verlief.

Gesucht wird ein etwa 1,8 Meter großer Mann mit einem kräftigen Körperbau. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge sprach die Person Deutsch mit Akzent und war zum Zeitpunkt des Geschehens mit einem schwarzen Winterparka mit Kapuze sowie einer schwarzen Hose bekleidet. Darüber hinaus soll er schwarze Handschuhe und helle Schuhe getragen haben.

Die Kriminalpolizei Pinneberg bittet weitere Zeugen des Geschehens, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Etwaige Beobachtungen und weitere Hinweise nehmen die Ermittler unter 04101-2020 entgegen.

Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Nico Möller
Telefon: 04551-884-2022
Handy: 0160-3619378
E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Bad Segeberg

Das könnte Sie auch interessieren: