PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mannheim mehr verpassen.

31.08.2020 – 15:41

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim-Innenstadt: Raubstraftat am Bahnhofsvorplatz - unbekannter Tatverdächtiger bedroht jungen Mann mit Messer - Polizei sucht Zeugen

Mannheim-Innenstadt (ots)

Auf dem Bahnhofsvorplatz bedrohte am Samstagmorgen gegen 5.30 Uhr eine bislang unbekannte männliche Person einen 20-Jährigen mit einem Messer und forderte diesen auf, sein mitgeführtes Bargeld herauszugeben. Der junge Mann, der sich gemeinsam mit seinem 16-jährigen Bruder auf dem Nachhauseweg befand, händigte dem Tatverdächtigen, der ihm bekannt sei, seine letzten 20 Euro aus. Mit der Straßenbahn zu Hause in Ludwigshafen angekommen, wandte er sich unverzüglich an die Polizei. Trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Tatverdächtige, der als ca. 170 cm großer, schwarzafrikanischer Phänotyp mit sogenannten "Rasta-Locken" beschrieben wurde, und seine zwei männlichen Begleiter nicht mehr am Tatort angetroffen werden. Das Kriminalkommissariat in Mannheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Personen, die sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen bzw. zu dem unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Telefonnummer 0621/174-4444, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Claudia Strickler
Telefon: 0621 174-1111
E-Mail: mannheim.pp.sts.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim