Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Mannheim mehr verpassen.

27.01.2020 – 13:17

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Mannheim/B38a: VW-Fahrer kommt ins Schleudern, prallt gegen Leitplanke und flüchtet von der Unfallstelle - Zeugen gesucht

Mannheim (ots)

Ein bislang unbekannter VW-Fahrer ist am Sonntagnachmittag, gegen 16:20 Uhr, geflüchtet, nachdem er auf der B38a einen Unfall verursacht hatte. Ein 38-jähriger Mercedes-Fahrer war in Richtung Mannheim-Feudenheim unterwegs, als aus Richtung Ludwigshafener Straße kommend der VW-Fahrer mit stark überhöhter Geschwindigkeit die Auffahrt zur B38a befuhr. Ohne dem Mercedes-Fahrer die Vorfahrt zu gewähren, fuhr der unbekannte Autofahrer auf die B38a auf, geriet plötzlich mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und drehte sich um seine eigene Achse. Er kollidierte dabei zwei Mal mit der Mittelleitplanke, wobei er einige Karosserieteile verlor. Der Mercedes-Fahrer bremste stark ab, konnte aber den umhergeschleuderten Karosserieteilen nicht mehr ausweichen, sodass an seinem PKW Sachschaden entstand. Der Fahrer des VWs war entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen gekommen, wendete dann und fuhr auf den Standstreifen. Kurz darauf beschleunigte er jedoch seinen PKW und entfernte sich schließlich in Richtung A656, in Fahrtrichtung Heidelberg/Kreuz Mannheim.

Der Fahrer konnte wie folgt beschrieben werden: männlich, ca. 20-25 Jahre alt, längliches Gesicht, schwarze glatte Haare, bekleidet mit grauem-olivgrünen Oberteil.

Eine Fahndung nach dem Flüchtigen blieb ergebnislos. Der Polizei liegt ein Kennzeichen vor. Die Ermittlungen zum verantwortlichen Fahrer dauern an.

Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Verkehrsdienst Mannheim unter Tel.: 0621/174-4222 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Nadine Maier
Telefon: 0621 174-1107
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell