Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mannheim

07.11.2019 – 15:14

Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Rettungswagens - drei Personen leicht verletzt

Mannheim (ots)

Drei leicht verletzte Personen und erheblicher Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstagvormittag auf der L 722 bei Hockenheim. Ein 81-jähriger Mann war kurz vor elf Uhr mit seinem Daihatsu auf der Talhausstraße von Hockenheim in Richtung Ketsch unterwegs. An der Kreuzung zur L 722 kam ihm ein Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn entgegen und bog nach links in Richtung B 39 ab. Nach derzeitigem Erkenntnisstand war der Rettungswagen bei Rotlicht mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn langsam in die Kreuzung eingefahren. Der 81-Jährige räumte dem Rettungswagen nicht freie Fahrt ein. Dabei kam es im Kreuzungsbereich zur Kollision beider Fahrzeuge. Der 81-Jährige sowie der 21-jährige Fahrer des Rettungswagens und dessen 37-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme und Fahrbahnreinigung durch eine Fachfirma war die L 722 zwischen B 39 und Talhausstraße bis ca. 14.30 Uhr gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Michael Klump
Telefon: 0621 174-1108
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim