Polizeipräsidium Mannheim

POL-MA: Ketsch: 54-Jährige von Hund gebissen - Hundeführerin entfernte sich - Polizei sucht daher Zeugen

Ketsch/Rhein-Neckar-Kreis (ots) - Von einem Hund gebissen und verletzt wurde eine 54-jährige Frau, die zusammen mit ihrem Verwandten am Montagnachmittag auf dem Gehweg der Brühler Straße in Richtung Brühl unterwegs war. Der angeleinte Hund, möglicherweise handelte es sich um einen Schäferhund, ging plötzlich auf die Frau los und biss ihr in den Arm bzw. in das Bein. Die Frau stürzte zu Boden; ihr Begleiter ging dazwischen, so dass der Hund von der Frau abließ.

Obwohl die Hundeführerin von dem Mann aufgefordert wurde, vor Ort zu bleiben, entfernte sich diese durch das Neubaugebiet "Fünfvierteläcker". Er beschrieb diese wie folgt: 50 - 60 Jahre alt, kurze, Haare, stämmige Gestalt. Bei dem Tier könnte es sich um einen ca. 5 Jahre alten Schäferhund, evtl. Mischling, mit kurzem, rötlichem Fell gehandelt haben.

Zeugen, die am Montagnachmittag gegen 14.30 Uhr auf den Vorfall aufmerksam wurden und Hinweise zu der Hundehalterin geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Schwetzingen, Tel.: 06202/288-0, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Ulrike Mathes
Telefon: 0621 174-1106
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mannheim

Das könnte Sie auch interessieren: