PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Kiel mehr verpassen.

13.10.2021 – 14:15

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 211013.2 Giekau: Geschwindigkeitsmessung offenbart viele Verstöße

Giekau (ots)

Heute Vormittag haben Beamte des Polizeibezirksreviers eine Geschwindigkeitsmessung in Giekau, Ortsteil Seekrug, auf der Landesstraße 259 durchgeführt. Die Messung wurde in beide Fahrtrichtungen durchgeführt. Jeder sechste Fahrzeugführende war zu schnell unterwegs.

Die Messung fand zwischen 07:53 Uhr und 11:15 Uhr auf der L 259 zwischen Giekau und der Bundesstraße 202 in Höhe der Schule des Ortsteils Seekrug statt. In diesem Bereich ist außerorts eine Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h vorgeschrieben. Obwohl derzeit Schulferien sind, ist der ebenfalls dort ansässige Kindergarten geöffnet.

In Fahrtrichtung Giekau fuhren im Kontrollzeitraum 184 Fahrzeuge durch die Messstelle. Dabei überschritten 34 Fahrzeugführende die erlaubte Höchstgeschwindigkeit. Das entspricht einer Überschreitungsquote von 18,5 Prozent. Der höchste gemessene Wert betrug 92 km/h.

In Fahrtrichtung B 202 fuhren 211 Fahrzeuge, von denen 28 die zulässige Höchstgeschwindigkeit überschritten. Das entspricht einer Überschreitungsquote von 13,3 Prozent. In dieser Fahrtrichtung fuhr ein Fahrzeugführer mit vorwerfbaren 105 km/h. Er fuhr damit mehr als doppelt so schnell als erlaubt.

In allen Fällen der Geschwindigkeitsüberschreitung wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Den benannten Fahrer, der die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 55 km/h überschritt, erwartet ein Bußgeld in Höhe von 240 Euro und zwei Punkte in Flensburg. Auf ihn kommt darüber hinaus ein einmonatiges Fahrverbot zu.

Die Polizei wird an dieser Stelle auch in Zukunft weitere Geschwindigkeitsmessungen durchführen.

Björn Gustke

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell