PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Kiel mehr verpassen.

06.04.2021 – 14:11

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 210406.4 Kiel: Vorläufige Festnahme eines 17-Jährigen nach einer Fahrt mit einem entwendeten Pkw unter Betäubungsmitteleinfluss

Kiel (ots)

Polizeibeamte nahmen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einen 17-Jährigen vorläufig fest, der im Verdacht steht, mit einem entwendeten Pkw unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren zu sein. Der Jugendliche wurde nach den polizeilichen Maßnahmen an einen Mitarbeiter des Jugendamtes übergeben.

Gegen 02:00 Uhr fiel Beamten des 2. Polizeireviers auf ihrer Streifenfahrt ein VW auf, der in der Altenteichstraße wendete. Sie entschlossen sich zu einer Kontrolle. Als der Fahrer die Beamten bemerkte, sprang er aus dem Pkw und flüchtete in Richtung Gabelsberger Straße. Kurz darauf nahmen ihn Beamte des 4. Polizeireviers noch in der Nähe des Kontrollortes vorläufig fest und brachten ihn zu ihrer Dienststelle. Eine Schreckschusswaffe, die der Fahrer auf seiner Flucht verloren hatte, stellten sie sicher.

Bei der Kontrolle des VW stellten die Beamten des 2. Polizeireviers fest, dass die Kennzeichen nicht für den VW ausgegeben worden waren. Recherchen ergaben, dass der Pkw Ende März in Neumünster als gestohlen gemeldet worden war. Die an dem Pkw angebrachten Kennzeichen stammten aus einem anderen Diebstahl. In dem Fahrzeug nahmen die Beamten außerdem Marihuanageruch wahr. Sie stellten sowohl den Pkw als auch die Kennzeichen sicher.

Auf dem 4. Polizeirevier wurde dem 17-jährigen Fahrer eine Blutprobe entnommen, da der Verdacht bestand, dass er den VW unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln geführt hatte. Anschließend wurde er an einen Mitarbeiter des Jugendamtes übergeben. Wie der Jugendliche an den Pkw gekommen ist, müssen die weiteren Ermittlungen ergeben.

Matthias Felsch

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel