PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Kiel mehr verpassen.

03.11.2020 – 11:35

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 201103.1 Kiel: Festnahme nach gefährlicher Körperverletzung

Kiel (ots)

Montagmittag hat ein 19-Jähriger im Umfeld des Hauptbahnhofs auf eine gleichaltrige Frau eingeschlagen, so dass sie das Bewusstsein verlor. Beamte der Bundespolizei konnten den Mann kurz darauf festnehmen.

Nach Schilderungen der Begleiterinnen der verletzten Frau haben sie sich zu dritt gegen 14:20 Uhr in ihrem Auto auf dem Parkplatz in der Nähe des "Umsteigers" befunden. Der Tatverdächtige soll wenige Meter entfernt auf einer Bank gesessen haben und die Frauen mehrfach beleidigt haben. Die 19-Jährige sei daraufhin ausgestiegen, um den Mann zur Rede zu stellen. Dieser habe weiter aggressiv reagiert und mit einer Getränkedose auf ihren Kopf geschlagen, so dass sie benommen zu Boden ging. Anschließend habe der Mann sich entfernt, woraufhin er von der 19-Jährigen erneut zur Rede gestellt worden sei. Er habe dann nach ihr getreten, woraufhin sie das Bewusstsein verloren habe.

Ihre beiden Begleiterinnen informierten zwischenzeitlich über 110 die Polizei. Beamte der Bundespolizei konnten den 19-Jährigen kurz darauf innerhalb des Bahnhofsgebäudes antreffen und festnehmen. Beamte des 4. Reviers verbrachten ihn zunächst zu ihrer Dienststelle, wo ein Polizeiarzt eine Blutprobe des Alkoholisierten entnahm. Anschließend führte die Kriminalpolizei eine erkennungsdienstliche Behandlung durch. Er kam ins Polizeigewahrsam und soll heute auf Antrag der Kieler Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt werden.

Die 19-Jährige kam zur Behandlung ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus, konnte dieses aber am gleichen Tag wieder verlassen.

Matthias Arends

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell