PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeidirektion Kiel mehr verpassen.

08.05.2020 – 10:54

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 200508.1 Kiel
Schwarmstedt: Seit Oktober vermisster Kieler angetroffen

Kiel / Schwarmstedt (ots)

   - Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Kiel und der 
     Polizeidirektion Kiel -

Polizeibeamte der Kieler Kriminalpolizei und der Polizei Niedersachsen haben Donnerstag einen seit Oktober 2019 vermissten Mann in Schwarmstedt angetroffen und festgenommen. Die Hintergründe sind filmreif.

Der 52 Jahre alte Mann aus Kiel wurde am 10. Oktober 2019 als vermisst gemeldet, nachdem er wenige Tage zuvor mit seinem Motorboot von Kiel in Richtung Dänemark aufgebrochen war. Sein gekentertes Boot konnte bei Schönberg festgestellt werden. Eine groß angelegte Suche nach ihm blieb ohne Erfolg.

Den Beamten des Kommissariats 11 der Kieler Kriminalpolizei fielen bei den gemeinsamen Ermittlungen mit der Kieler Staatsanwaltschaft jedoch einige Ungereimtheiten auf. So stellte ein Gutachter fest, dass das gekenterte Motorboot manipuliert worden war. Darüber hinaus stellten sie fest, dass der Mann 2018 mehrere Risiko-Lebens- und Unfallversicherungen abgeschlossen hatte, die im Falle seines Ablebens eine siebenstellige Summe an seine Ehefrau und seine Mutter auszahlen sollte.

Die weiterführenden umfangreichen Ermittlungen erhärteten den Verdacht, dass sich der Mann im niedersächsischen Schwarmstedt versteckt hält. Unter Einbindung von Spezialkräften suchten die Polizeibeamten ein dortiges Wohnhaus auf - und fanden ihn dort versteckt hinter Kisten auf dem Dachboden. Er wurde festgenommen und befindet sich mittlerweile im Polizeigewahrsam in Kiel.

Die Kieler Staatsanwaltschaft beantragte bereits am 27. April Haftbefehle gegen den Mann und seine Ehefrau wegen gemeinschaftlichen versuchten Betrugs. Der Haftbefehl gegen die Ehefrau wurde bereits verkündet. Sie befindet sich seit dem 28. April in Untersuchungshaft. Der 52-Jährige soll heute einem Haftrichter vorgeführt werden.

Axel Bieler, Staatsanwaltschaft Kiel

Matthias Arends, Polizeidirektion Kiel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel