Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Kiel
Keine Meldung von Polizeidirektion Kiel mehr verpassen.

23.01.2020 – 15:06

Polizeidirektion Kiel

POL-KI: 200123.2 Kiel: Polizei nimmt Tatverdächtigen nach Einbruch in eine Doppelhaushälfte vorläufig fest

Kiel (ots)

   - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Kiel und der 
     Polizeidirektion Kiel - 

Heute Nacht nahmen Beamte des 4. Polizeireviers einen 47-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest, der im Verdacht steht, kurz zuvor in eine Doppelhaushälfte in der Kleinen Ziegelstraße eingebrochen zu sein. Die Bewohner, die sich zum Zeitpunkt des Einbruchs im Haus befanden, hatten den Einbrecher gehört und die Polizei alarmiert. Der Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel am Nachmittag einem Richter am Amtsgericht Kiel vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß Haftbefehl.

Gegen 04:30 Uhr teilte die Bewohnerin einer Doppelhaushälfte in der Kleinen Ziegelstraße Beamten der Einsatzleitstelle mit, dass sie Geräusche hören würde und den Verdacht habe, dass ein Einbrecher im Haus sei. Der Lebensgefährte der Anruferin befand sich zu diesem Zeitpunkt ebenfalls im Haus.

Während sich ein Streifenwagen des 4. Polizeireviers zum Tatort begab, machte sich ein zweiter Streifenwagen auf die Suche nach dem bereits geflüchteten Täter.

Am Tatort stellte eine der beiden Streifenwagenbesatzungen ein Loch im Glas der Terrassentür fest, durch das der Täter das Gebäude betreten und wieder verlassen haben müsste. Die beiden Bewohner befanden sich bei der Tatausführung im Haus, hatten den Täter gehört und sofort die Polizei informiert. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme hatte der Täter lediglich ein Lederetui mit persönlichen Papieren und ein Sonnenbrillenetui entwendet.

Die zweite Streifenwagenbesatzung des 4. Polizeireviers begab sich sofort in die Fahndung und traf ca. 10 Minuten nach der Alarmierung im Werftpark auf einen Mann, der auf einer Parkbank saß. Die Beamten entschlossen sich zu einer Kontrolle. Schon beim Herantreten an die Parkbank sahen die Beamten hinter der Bank auf dem Boden ein Brillenetui, welches dem entsprach, was aus der Doppelhaushälfte entwendet worden war. Bei der Durchsuchung des Tatverdächtigen fanden die Beamten in dessen Jacke auch das entwendete Lederetui mit den Papieren.

Der 47-Jährige wurde vorläufig festgenommen und ins Polizeigewahrsam gebracht. Er schwieg zu den Vorwürfen.

Am Nachmittag wurde der 47-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel einem Haftrichter am Amtsgericht Kiel vorgeführt. Dieser erließ antragsgemäß Haftbefehl. Im Anschluss wurde der 47-Jähirge in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Michael Bimler, Staatsanwaltschaft Kiel

Matthias Felsch, Polizeidirektion Kiel

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kiel
Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit
Gartenstraße 7, 24103 Kiel

Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012
Fax +49 (0) 431 160 - 2019
Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14
Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5
E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de

Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen aus Kiel
Weitere Meldungen aus Kiel
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel
Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kiel