Polizei Düsseldorf

POL-D: Drei lokale Meldungen

Düsseldorf (ots) - Flüchtiger Fußgänger verursacht schweren Verkehrsunfall in Oberbilk PKW-Fahrer schwer verletzt - 45.000 Euro Sachschaden

Ein schwerverletzter PKW-Fahrer und ein Sachschaden von insgesamt 45.000 Euro waren das Ergebnis eines Verkehrsunfalls in Oberbilk in der vergangenen Nacht. Der Verursacher, ein Fußgänger, flüchtete vom Unfallort. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein 52-Jähriger befuhr in der vergangenen Nacht, gegen 1 Uhr, mit seinem beigen Mercedes die Ellerstraße in Richtung Kruppstraße, als plötzlich vor ihm ein Fußgänger die Fahrbahn überquerte. Bei seinem Versuch dem Fußgänger auszuweichen, kam er mit seinem PKW von der Fahrbahn ab und stieß mit drei weiteren, rechts am Fahrbahnrand parkenden Fahrzeugen, zusammen. Hierbei verletzte sich der 52- Jährige so schwer, dass er in ein Düsseldorfer Krankenhaus gebracht werden musste, wo er stationär behandelt wird. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von circa 45.000 Euro. Der Fußgänger entfernte sich sofort vom Unfallort und konnte trotz sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen der Polizei noch nicht ermittelt werden.

Hinweise werden erbeten an das Verkehrskommissariat der Polizeiinspektion Südwest unter 870-0.

Radfahrer bei Verkehrsunfall in Flingern schwer verletzt

Am Dienstagabend wurde ein 30-jähriger Radfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Taxi schwer verletzt. Ein 42-jähriger Taxi- Fahrer fuhr von einem Tankstellengelände in Flingern und stieß dort mit dem Radfahrer zusammen.

Laut Zeugenaussagen fuhr der 42-Jährige mit seinem Taxi gegen 19.25 Uhr von einem Tankstellengelände auf die Kettwiger Straße und prallte dort mit seiner Fahrzeugfront gegen den auf dem Radweg vorbeifahrenden Radfahrer, der sich bei dem Zusammenstoß schwer verletzte. Der 30-jährige Mann wurde sofort in ein Düsseldorfer Krankenhaus eingeliefert, wo er stationär behandelt wird. Es ist unklar, ob das Fahrrad beleuchtet war.

In diesem Zusammenhang bittet die Polizei alle Fahrradfahrer, die Beleuchtung ihrer Räder zu überprüfen und stets bei Einbruch der Dunkelheit einzuschalten.

Radfahrer starb an seinen schweren  Verletzungen

Ihre Veröffentlichungen von Dienstag und Mittwoch

Der Radfahrer, der bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag in Lohausen schwer verletzt wurde, ist tot. Er starb in der vergangen Nacht an seinen schweren Verletzungen. Aufgrund der Presseveröffentlichung ist der Mann identifiziert. Es handelt sich um einen 74-jährigen Mann aus Düsseldorf-Lohausen.

ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon: 0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: