Polizei Düsseldorf

POL-D: Zwei lokale Meldungen

    Düsseldorf (ots) - Nach Diebstahl in Oberbilk: Unbekannter bedrohte Angestellten mit Messer und flüchtete

    Ein 35-jähriger Mann bedrohte heute Morgen den Leiter eines Lebensmitteldiscounters an der Markenstraße mit einem Messer, weil dieser ihn nach einem Diebstahl festhalten wollte. Der Mann flüchtete mit einer Schlagbohrmaschine und einem Akkuschrauber.

    Die Kassiererin alarmierte gegen 10.45 Uhr den 30-jährigen Marktleiter. Sie hatte beobachtet, wie ein Mann mit einer Bohrmaschine und einem Akkuschrauber ohne zu bezahlen die Filiale verließ. Der 30-Jährige verfolgte den Dieb und stellte ihn auf dem Parkplatz zur Rede. Der etwa 35-jährige Dieb griff daraufhin in seine Hosentasche, zog ein circa 10 Zentimeter langes Messer hervor und bedrohte den Marktleiter mit den Worten: "Mach dich weg!". Er flüchtete dann in Richtung Kölner Straße.

    Er soll etwa 175 Zentimeter groß und schlank sein. Er hat kurze, dunkelbraune Haare und einen Schnäuzer. Bekleidet war er mit einem schwarzen T-Shirt mit einem weißen Motiv, einer braunen Lederweste und schwarzer Jeanshose.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 1 der Inspektion Südwest unter Telefon 870-0.

Circa 150.000 Euro Beute bei Wohnungseinbruch in Pempelfort - Zeugen gesucht

    Unbekannte Einbrecher erbeuteten am vergangenen Wochenende Gegenstände im Wert von circa 150.000 Euro (darunter auch zwei Elfenbeinstoßzähne) aus einer Wohnung an der Malkastenstraße. Die Polizei sucht Zeugen, die am Samstagmittag verdächtige Männer im Treppenhaus und einen Geländewagen vor dem Haus beobachtet haben.

    Gestern Abend zeigte die 28-jährige Tochter des Wohnungsinhabers den Einbruchsdiebstahl bei der Polizei an. Nach ihren Angaben habe sie die im 3.Obergeschoss gelegene Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Malkastenstraße am Samstag, gegen 11 Uhr, verlassen und sei erst am Sonntag, gegen 17 Uhr, wieder zurückgekehrt. Da sie mit ihrem Schlüssel nicht mehr in die Wohnung gekommen sei, habe sie den Schlüsseldienst verständigt. Nach Betreten der Wohnung habe sie festgestellt, dass alles durchwühlt und der Tresor gewaltsam geöffnet war. Aus der Wohnung sollen Gegenstände wie zwei Elfenbeinstoßzähne (Einfuhrerlaubnis ist vorhanden), drei Waffen (Schrotgewehr, Kurzwaffe und Repetiergewehr samt Munition) ein Perserteppich und Schmuck entwendet worden sein.

    Der Gesamtwert wird auf circa 150.000 Euro geschätzt. Während der Tatortaufnahme meldete sich ein Zeuge (65) und schilderte folgende Beobachtung. Am Samstagmittag seien ihm im Treppenhaus zwei Männer aufgefallen, die Kartons nach unten in einen vor dem Haus geparkten dunklen Mitsubishi Pajero mit Düsseldorfer Kennzeichen und mit Anhänger (graue Plane ohne Beschriftung) getragen haben. Die Männer werden circa 35 - 40-Jährig, dunkle, kurze Haare und circa 180 cm groß beschrieben. Die Polizei sucht weitere Zeugen.

    Hinweise werden erbeten an das Kriminalkommissariat 32 unter Telefon 870-0 erbeten.


ots-Originaltext: Polizei Düsseldorf

Rückfragen bitte an:
Polizei Düsseldorf

Pressestelle
Telefon:0211-870 2002 bis 2007
Fax: 0211-870 2008

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düsseldorf

Das könnte Sie auch interessieren: