Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Düsseldorf mehr verpassen.

08.04.2019 – 14:31

Polizei Düsseldorf

POL-D: Hilfsbereitschaft von Kindern ausgenutzt - Unbekannte Erwachsene stehlen Mobiltelefone der Schüler

Düsseldorf (ots)

Zwei unbekannte Täter nutzten am 6. und 7. April, jeweils um die Mittagszeit, in Düsseldorf-Eller und in Düsseldorf-Bilk, die Hilfsbereitschaft von Kindern aus, um ihnen deren Mobiltelefone zu entwenden. Im ersten Fall am vergangenen Samstag (6. April 2019,13.35 Uhr) wurde ein Elfjähriger an der Haltestelle "Schweidnitzer Straße" von einem unbekannten Mann angesprochen, ob er ihm kurz sein Handy ausleihen könne. Er müsse dringend telefonieren. Als der Junge sein Telefon zurückhaben wollte, gab der Unbekannte zur Antwort, er solle verschwinden. Zudem schlug der Mann dem Jungen noch ins Gesicht. Dann rannte der räuberische Dieb in Richtung Richardstraße davon. Der Elfjährige beschreibt den Täter als 40 Jahre alt, mit kurzen, dunklen Haaren, von normaler Statur. Er sprach akzentfrei Deutsch und war mit einer dunklen Hose, schwarzer Sweatshirtjacke (mit blauem "Real Madrid" Wappen) und Adidas Sportschuhen bekleidet.

Im zweiten Fall wurde ein Zwölfjähriger, am Sonntag 7. April, 12.35 Uhr, an der S-Bahn Haltestelle an der Oberbilker Allee angesprochen. Auch hier bat der Täter den Schüler kurz um sein Handy für ein dringendes Telefonat. Als der Junge ihm sein Telefon übergab, entfernte sich der Mann sofort in Richtung Treppenabgang. Der Schüler rannte hinter dem Unbekannten hinterher und wollte den Täter noch festhalten, wurde von dem Erwachsenen jedoch wegegestoßen. Der Dieb flüchtete nach links auf die Oberbilker Allee und verschwand dann in einer Einfahrt. Der bestohlene Junge beschreibt den Täter als um die 20 Jahre alt und 1,75 Meter groß und von schlanker Statur, der Täter trug ein dunkles Käppi und darunter orangefarbene Haare, die ungefähr fünf Zentimeter lang waren. Er war mit einem weißen T-Shirt und dunkler Hose bekleidet. Zeugen berichteten, dass der Täter kurz zuvor auf dem Bahnsteig mit einem anderen Mann arabisch sprach.

Die Polizei bittet in beiden Fällen um Hinweise auf die flüchtigen Täter. Zeugen melden sich bitte beim Kriminalkommissariat 13 der Polizei Düsseldorf unter der Rufnummer 0211 8700.

Rückfragen bitte (ausschließlich Journalisten) an:

Polizei Düsseldorf
Pressestelle

Telefon: 0211-870 2005
Fax: 0211-870 2008
http://www.duesseldorf.polizei.nrw.de

Original-Content von: Polizei Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell