Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Bielefeld

02.12.2019 – 10:59

Polizei Bielefeld

POL-BI: Verkehrsbehinderungen nach Auffahrunfall

Bielefeld (ots)

HC/ Bielefeld-Milse-

Ein PKW-Fahrer erlitt am Montag, den 02.12.2019, bei einem Auffahrunfall auf der Herforder Straße, nahe der Milser Straße, schwere Verletzungen.

Der 23-jährige Fahrer einer MAN Sattelzugmaschine (ohne Auflieger) aus Enger befuhr gegen 07:25 Uhr hinter einer Fahrzeugschlange die Herforder Straße in Richtung Innenstadt. Circa 200 Meter vor Erreichen der Milser Straße bremste der vor dem LKW fahrende 41-jährige Citroen aus Bielefeld verkehrsbedingt ab. Trotz eingeleiteter Vollbremsung fuhr der LKW auf den Citroen auf, schob ihn auf den davorhaltenden Kia eines 52-jährigen Vlothoers, der auf den davorstehenden Opel Corsa einer 23-jährigen Herforderin aufgeschoben wurde. Der Citroen-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Die anderen Fahrzeugführer blieben unverletzt.

Ein Rettungswagen brachte den Verletzten in ein Krankenhaus.

Der Sachschaden beläuft sich auf circa 10000 Euro.

Während der Unfallaufnahme leiteten die Polizisten den Verkehr an der Unfallstelle an der Herforder Straße wechselseitig einspurig vorbei. Im Berufsverkehr kam es zu Behinderungen.

Rückfragen von Journalisten bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3020
Knut Packmohr (KP), Tel. 0521/545-3232
Sarah Siedschlag (SI), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023
Caroline Steffen (CS), Tel. 0521/545-3195
Dirk Trümper (DT), Tel. 0521/545-3222


E-Mail: pressestelle.bielefeld@polizei.nrw.de
https://bielefeld.polizei.nrw/

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

Original-Content von: Polizei Bielefeld, übermittelt durch news aktuell