Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Freiwillige Feuerwehr Lügde

18.06.2019 – 23:14

Freiwillige Feuerwehr Lügde

FW Lügde: Feuerwehr Lügde löscht zwei Brände in kurzer Zeit

FW Lügde: Feuerwehr Lügde löscht zwei Brände in kurzer Zeit
  • Bild-Infos
  • Download

Lügde (ots)

Dienstag, 18.06.2019, 17:09 Uhr, Höxterstraße. Der Löschzug Lügde wurde durch die Kreisleitstelle der Feuerwehr mit dem Einsatzstichwort "Feuer: Landwirtschaftliches Gerät brennt" alarmiert. Bei Feldarbeiten ist eine Ballenpresse durch ungeklärte Ursache in Brand geraten. Aufgrund der Trockenheit breitete sich das Feuer schnell in der Umgebung sowie auf Heumieten aus, zum Glück konnte der Landwirt die Zugmaschine abkuppeln und vor den Flammen in Sicherheit bringen. Aufgrund der gegeben Örtlichkeiten hat der Einsatzleiter die Wasserführenden Fahrzeuge der Einheiten Elbrinxen und Sabbenhausen nachalarmiert. Unter Atemschutz haben die Einsatzkräfte mit mehreren Strahlrohren das Feuer unter Kontrolle gebracht, so konnte ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindert werden. Anschließend wurde mittels Wärmebildkamera die Ballenpresse kontrolliert und mit Schaum nachgelöscht um weitere Glutnester zu ersticken. Die Heumieten wurden mit Hilfe von Feuerpatschen und den Wasserführenden Fahrzeugen gelöscht. Nach ca. 2 Stunden war für die Feuerwehr Lügde der Einsatz beendet. Kurz nach dem Brand der Ballenpresse wurde der Löschzug Lügde um 19:16 Uhr zu einem Wohnungsbrand durch die Kreisleitstelle in die Pyrmonter Straße alarmiert. Nach dem schnellen Eintreffen der ersten Einsatzkräfte und der Erkundung der Einsatzlage an der Einsatzstelle, stellte sich schnell heraus, dass durch ungeklärte Ursache in einem Zimmer eines Mehrfamilienhauses eine Matratze in Brand geraten war. Die Einsatzkräfte brachten die Matratze ins freie, anschließend wurde diese dann abgelöscht. Das Feuer hatte sich bereits in einem Raum ausgebreitet, so dass die Brandstelle im Anschluss mit der Wärmebildkamera kontrolliert wurde. Hier konnten keine weiteren Glutnester ausfindig gemacht werden, so dass die Wohnung mit dem Überdrucklüfter belüftet werden konnte. Nach gut einer dreiviertel Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr Lügde beendet und die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Lügde
Pressesprecher
E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-luegde.de
http://www.feuerwehr-luegde.de/

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Lügde, übermittelt durch news aktuell