Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SU: Öffentlichkeitsfahndung nach mutmaßlichem Exhibitionisten

Siegburg (ots) - Anfang Oktober 2018 meldete ein Zeuge der Polizei einen Verdächtigen, der sich im Bereich des ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

29.12.2018 – 11:25

Feuerwehr Recklinghausen

FW-RE: Brand in Wohncontainer - keine Verletzten

Recklinghausen (ots)

Am frühen Samstagmorgen (29.12.2018) kam es zu einem Brand eines Wohncontainers an der Josef-Wulff-Straße. Verletzt wurde hierbei niemand.

Die Feuerwehr Recklinghausen wurde um 07.50 Uhr zu einer automatisch aufgelaufenen Brandmeldeanlage zur Josef-Wulff-Straße alarmiert. An der Einsatzstelle fanden die Einsatzkräfte mehrere, im Zuge der Flüchtlingskrise 2016 aufgestellte, leerstehende Wohncontainer vor. Einer der Container wird aktuell durch eine Schuleinrichtung genutzt.

Dieser Wohncontainer war bei Eintreffen vom Brand betroffen, ein an der Wand befindliches Elektroheizgerät hatte aus bisher unbekannten Gründen Feuer gefangen und sich bereits in Teilen auf die Isolierung des Wohncontainers ausgebreitet. Der Einsatzleiter ließ umgehend den Löschzug Speckhorn nachalarmieren und leitete die Brandbekämpfung ein. Der Brand konnte zügig abgelöscht werden. Da aber nicht ausgeschlossen werden konnte, dass sich der Brand bereits in die Isolierung gebrannt hatte, wurde durch die Einsatzkräfte die betroffene Seitenwand des Wohncontainers gewaltsam geöffnet und auf Brandnester kontrolliert.

Der Einsatz dauerte bis circa 09.30 Uhr, im Einsatz befand sich die Feuerwehr Recklinghausen mit den Löschzügen Feuer- und Rettungswache und Speckhorn sowie dem Rettungsdienst und insgesamt 25 Einsatzkräfte.

Zur genauen Brandursache und Höhe des Sachschadens wird die Polizei die Ermittlungen aufnehmen. Der betroffene Wohncontainer ist derzeit nicht mehr nutzbar.

Feuerwehr Recklinghausen
Pressesprecher
Christian Schell
Telefon: 02361-30699 1120 (Wachabteilungsleiter, außerhalb der
Bürozeiten)
Mobil: 01525-9180490
E-Mail: christian.schell@feuerwehr-recklinghausen.de
http://www.feuerwehr-recklinghausen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell