Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

19.02.2019 – 09:18

Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Anruf durch falschen Polizeibeamten

Mainz (ots)

Montag, 18.02.2019, 22:00 Uhr bis 22:15 Uhr

Eine 86-Jährige wird am Montagabend von einem Mann angerufen, der sich als Polizeibeamter ausgibt. Der Täter sagt, dass in der Nachbarschaft eingebrochen worden sei und ein Buch aufgefunden wurde, in dem ihr Name und ihre Adresse stehen. Diesen Vorwand nutzt der falsche Polizeibeamte, um zu erfragen, welche Wertgegenstände die 86-Jährige zuhause habe. Die Geschädigte sagt, dass sie keine Wertgegenstände zuhause habe. Nach dem Gespräch informiert sie ihren Sohn, der die Polizei informiert.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mainz 3 unter der Rufnummer 06131/65-4310 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pimainz3@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131 65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Mainz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz