Feuerwehr Mönchengladbach

FW-MG: Tote Fische im Gladbach

.
.

Mönchengladbach-Lürrip,21.10.2018, 14:10 Uhr, Habichtstrasse (ots) - Am heutigen Nachmittag meldeten Spaziergänger der Polizei tote Fische im Bereich des Gladbaches zwischen S-Bahnhof Lürrip und Niersmündung. Die Polizei forderte zur Feststellung eines Umweltdeliktes die Feuerwehr sowie den Fachbereich Umwelt der Stadt an. Als die Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen bestätigte sich das Meldebild. Im Bett des ca. 1,5-2m breiten und ca. 30cm tiefen Gladbaches lagen heimische tote Fische auf dem Grund. Bachschmerlen, Schleien, Grundlinge sowie ein Aal zeigten weiße Verfärbungen der Schleimhaut. Der Meldende teilte der Polizei mit, dass sich der Gladbach gestern verfärbt hätte und Fische aus dem Wasser gesprungen seien, am heutigen Tag zeigte sich dann das ganze Ausmaß der Verunreinigung. Die Mitarbeiter des Fachbereichs Umwelt wurden bei der Entnahme von Proben unterstützt und treffen alle weiteren Maßnahmen.

Im Einsatz waren der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr sowie der Fachbereich Umwelt der Stadt Mönchengladbach.

Brandamtmann Carsten Kommer

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0

E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: