Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Betrugsversuch durch angebliche Microsoft-Mitarbeiter

Mainz (ots) - Am Dienstag und Mittwoch ist es jeweils zu einem Betrugsversuch durch angebliche Microsoft-Mitarbeiter gekommen. Eine 76-Jährige wird mehrmals von der gleichen Nummer angerufen. Ein Mann spricht Englisch und gibt an, von Microsoft zu sein. Ihr Computer sei "in danger". Sie gibt an, kein Interesse an Angeboten von Microsoft zu haben und beendet das Gespräch. In einem weiteren Fall erhält eine 58-Jährige ebenfalls einen Anruf einer angeblichen Microsoft-Mitarbeiterin, die Englisch spricht. Diese gibt vor, es gäbe Probleme mit ihrem Computer und sie müsse sich daher darauf einloggen. Auch sie beendet das Gespräch, ohne persönliche Daten preiszugeben. Es entsteht kein Schaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3011 / 3012 / 3013
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: