Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MI: Polizei fahndet mit Blitzerfoto nach mutmaßlichem Einbrechertrio

Minden (ots) - Mithilfe eines Fotos einer stationären Radaranlage hofft die Polizei Minden-Lübbecke, auf die ...

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

FW-MH: Einsatzreiche Schicht für die Feuerwehr Mülheim #fwmh

Mülheim an der Ruhr (ots) - In der Dienstschicht von Samstag, den 20.04.2019 auf Sonntag,den 21.04.2019, kam ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Rheinpfalz

22.12.2018 – 09:49

Polizeipräsidium Rheinpfalz

POL-PPRP: Widerstand gegen Polizeibeamte

Ludwigshafen-Mitte (ots)

Am Samstag, 22.12.2018, gg. 01.30 Uhr, fiel bei einem polizeilichen Einsatz in der Innenstadt von Ludwigshafen mehreren Polizeibeamten ein 32-jähriger Mann aus Ludwigshafen auf, da dieser laut herumschrie. Nachdem der Mann die dort im Einsatz befindlichen Beamten beleidigte, wurde dieser einer Personenkontrolle unterzogen. Während der Kontrolle wurde der Mann immer aggressiver und wollte auf die Polizeibeamten losgehen. Aus diesem Grund musste der Mann zu Boden gebracht und gefesselt werden. Anschließend wurde der Mann auf die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 in den dortigen Gewahrsam verbracht. Auf der Fahrt zur Dienststelle wurde der Mann zunehmend aggressiver und versuchte während der Fahrt mittels eines Kopfstoßes einen Polizeibeamten zu verletzen, was jedoch misslang. Im Gewahrsamsbereich der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 versuchte der Mann die dort eingesetzten Polizeibeamten zu treten, was ebenfalls misslang. Der Mann blieb den Rest der Nacht in einer Gewahrsamszelle. Zuvor wurde dem 32-jährigen Ludwigshafener eine Blutprobe entnommen, da dieser augenscheinlich unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Während des gesamten Einsatzes beleidigte der Mann die eingesetzten Polizeibeamten. Die Beleidigungen in der Innenstadt wurden durch eine getragene Körperkamera der Polizeibeamten aufgezeichnet.

Zeugen werden gebeten mit der Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 Kontakt aufzunehmen, Tel. 0621 963-2122 oder per E-Mail piludwigshafen1@polizei.rlp.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-0
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell