Das könnte Sie auch interessieren:

POL-AC: Drei Verletzte bei Unfall

Eschweiler (ots) - Bei einem Zusammenstoß auf der Kreuzung Kölner Straße / Weißer Weg / Lindenalle gestern ...

POL-H: Öffentlichkeitsfahndung! Wer kann Hinweise zum Aufenthaltsort von Christopher F. geben?

Hannover (ots) - Mithilfe eines Fotos sucht die Polizei nach dem 39 Jahre alten Christopher F.. Der Vermisste ...

POL-NE: Vermisste 13-Jährige - Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche

Dormagen, Grevenbroich (ots) - Bereits seit Dienstagmorgen (14.5.) wird die 13-jährige Chantal R. vermisst. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

20.04.2019 – 13:45

Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

POL-PDNW: Streit nach Verkehrsunfall auf einem Supermarktparkplatz eskaliert

Neustadt/Weinstraße (ots)

Am 20.04.2019, gegen 08:00 Uhr parkte ein 48-jähriger Neustadter auf dem Parkplatz eines Supermarkts am Weinstraßenzentrum in Neustadt. Als der 48-jähriger nach seinem Einkauf wieder zu seinem Fahrzeug kam, bemerkte er einen frischen Lackschaden an der Fahrertür seines Autos. Da dieser Schaden augenscheinlich von einer, gegen den PKW geschwungenen Fahrzeugtür stammt, vermutete er als Verursacher den neben ihm parkenden PKW. Als der vermeintliche Unfallverursacher mit seiner Ehefrau zurück zu seinem PKW kam, wurde er hierauf durch den Fahrer des beschädigten Autos angesprochen. Es kam zu einem lautstarken Streitgespräch, welches die Ehefrau des vermeintlichen Verursachers teilweise mit ihrem Handy filmte, weshalb er ihr das Handy kurzzeitig abnahm. Da sich die vermeintlichen Unfallverursacher daraufhin, noch vor dem Eintreffen der Polizei, von der Unfallörtlichkeit entfernen wollten, versuchte der Geschädigte dieses zu verhindern. Das Ehepaar fuhr jedoch trotzdem vom Parkplatz und wartete nicht bis zum Eintreffen des Streifenwagens, der bereits unterwegs war. Gegen alle drei Personen mussten nun, unter anderem wegen des Verdachts der Nötigung, verschiedene Strafverfahren eingeleitet werden. Im Rahmen der Unfallaufnahme erhärtete sich nicht der Verdacht, dass der vermeintliche Unfallverursacher auch den Schaden verursacht hat. Trotzdem hätte er, solange die Personalien nicht ausgetauscht wurden, an der Unfallörtlichkeit verbleiben müssen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Neustadt/Weinstraße

Telefon: 06321-854-0
E-Mail: pineustadt.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pd.neustadt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell