PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Westpfalz mehr verpassen.

04.08.2020 – 11:43

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Angebranntes Essen löst Rauchmelder aus

Kaiserslautern (ots)

Durch seine Vergesslichkeit hat ein Mann aus dem Stadtgebiet am Montagnachmittag einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr verursacht. Der 25-Jährige war am späten Nachmittag einkaufen gegangen und hatte vergessen, seinen Küchenherd auszuschalten.

Anwohner der Eisenbahnstraße stoppten gegen 17.30 Uhr einen vorbeikommenden Streifenwagen und meldeten den Beamten, dass in einer Wohnung der Rauchmelder Alarm gebe. Auch Rauchgeruch konnte bereits auf der Straße festgestellt werden.

Die Wohnung, aus der der Alarm und der Rauch kamen, wurde ausfindig gemacht. Die Wohnungstür war nicht geschlossen, so dass die Polizeibeamten die Räume betreten konnten. Vom Bewohner war weit und breit nichts zu sehen - allerdings kochte auf dem eingeschalteten Herd in einem Schnellkochtopf das Essen vor sich hin.

Die Polizisten schalteten den Herd aus und entfernten die "Rauchquelle". Abgesehen vom verbrannten Essen dürfte kein Schaden entstanden sein.

Mit dem Bewohner konnte später gesprochen werden. Er gab an, den Topf auf dem Herd vergessen zu haben. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz