Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Westpfalz mehr verpassen.

17.02.2020 – 15:17

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Aufgepasst, Fake-Mail!

Kaiserslautern (ots)

"Bitte ändern Sie ihr Passwort"! Solche E-Mails landen täglich im Posteingang von vielen Menschen. Oftmals handelt es hierbei allerdings um Nachrichten von Betrügern. Das bekam ein 53-Jähriger aus Enkenbach-Alsenborn zu spüren. Der Mann wurde von seinem vermeintlichen E-Mail-Anbieter am Samstag aufgefordert sein Passwort zu ändern. Und das tat er auch. Dass es sich aber hierbei um eine betrügerische E-Mail handelte, bemerkte der 53-Jährige erst, nachdem er von einer Bekannten angesprochen wurde. Im Namen des Mannes versendeten die Betrüger eine E-Mail an seine gesamte Kontaktliste und forderten Geldbeträge. Dieses Phänomen wird als "Phishing" bezeichnet. Internetkriminelle versuchen Passwörter von Personen zu stehlen, um Zugang zu deren Online-Accounts zu erhalten. Als der 53-Jährige bemerkte, was geschah, versuchte er sich bei seinem E-Mail-Account anzumelden. Dies war allerdings nicht mehr möglich, weil die Betrüger bereits sein Passwort geändert hatten. Zu einem finanziellen Schaden ist es bislang nicht gekommen, weitere Ermittlungen dahingehend laufen. |slc

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell