Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

20.05.2019 – 12:06

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Mit stark beschädigtem Auto abgehauen

Kaiserslautern (ots)

Dank eines aufmerksamen Zeugen konnte die Polizei am Sonntag einen Unfall mit Fahrerflucht klären. Der Autofahrer hatte am frühen Sonntagmorgen die Polizei verständigt, nachdem ihm gegen 5.30 Uhr auf der L395 im Bereich Eselsfürth ein stark beschädigtes Fahrzeug mit offen stehender Motorhaube entgegen gekommen war.

Eine Streife machte sich auf die Suche nach dem Pkw und dem Grund der Beschädigungen. Fündig wurden die Beamten im Bereich der Abfahrt der A63 zur Mainzer Straße in Richtung Innenstadt. Hier wurden nach dem Verkehrskreisel frische Unfallspuren entdeckt: Fahrzeugteile lagen herum, die Fahrbahn war verschmutzt und eine Schutzplanke auf der linken Seite beschädigt. Unter den "Hinterlassenschaften" befand sich auch ein Kennzeichen, das der Unfallverursacher offenbar verloren hatte.

Der Spurenlage zufolge war der Unfallfahrer über die L401 von der Eselsfürth kommend in Fahrtrichtung Kaiserslautern gefahren und hatte die linke Schutzplanke touchiert. Dadurch wurde der Wagen offensichtlich über die Fahrbahn geschleudert und stieß gegen die rechte Schutzplanke. Dabei dürfte das Fahrzeug stark beschädigt worden sein. Anschließend wendete der Fahrer und fuhr in die Richtung zurück, aus der er gekommen war.

Aufgrund des gefundenen Kennzeichens wurde die Adresse des Fahrzeughalters ermittelt und dem jungen Mann gegen Mittag ein Besuch abgestattet. Er räumte ein, der verantwortliche Fahrer sein, und gab an, dass er aufgrund des Schocks weitergefahren sei und das Auto im Wald abgestellt habe.

Bevor die Beamten zusammen mit dem 24-Jährigen zum Abstellort des Unfallwagens fuhren, musste er einen Alcotest machen. Dieser zeigte einen Wert von 0,48 Promille an. Weil der Mann angab, eine Stunde zuvor Alkohol getrunken zu haben, zum Unfallzeitpunkt aber nüchtern gewesen zu sein, wurde eine Blutprobe veranlasst.

Führerschein und Handy den 24-Jährigen wurden vorläufig sichergestellt. Die weiteren Ermittlungen laufen. | cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz