Das könnte Sie auch interessieren:

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz

19.03.2019 – 12:46

Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Augen auf und Tasche zu!

Kaiserslautern (ots)

Taschendiebe haben am Montagvormittag in der Mall zugeschlagen. Zwischen 11.30 und 11.45 Uhr griffen sie einer Frau unbemerkt in den Rucksack und holten sich die Geldbörse heraus. Die 50-Jährige bemerkte erst, dass ihr Geldbeutel nicht mehr da ist, als sie in einem der Geschäfte etwas bezahlen wollte.

Hinweise auf mögliche Täter konnte die Frau nicht geben. Es war ihr niemand aufgefallen.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang noch einmal darauf hin, wie wichtig es ist, auf seine Wertgegenstände zu achten und nicht zu sorglos damit umzugehen. Deshalb: Taschen immer gut verschließen und möglichst nah am Körper tragen - am besten mit dem Verschluss zur Körperseite hin, damit sie niemand unbemerkt öffnen kann. Sollte das nicht möglich sein, empfiehlt es sich, Gegenstände wie Geldbeutel oder Handy herauszunehmen und in den Taschen der Kleidung zu verstauen, am besten in Innentaschen, oder aber in Taschen, die sich verschließen lassen.

Auch bei Rucksäcken, die in der Regel auf dem Rücken getragen werden, ist es ratsam, die Wertgegenstände besser anderweitig mit sich zu führen - oder sie zumindest nicht in die leicht zugänglichen Außentaschen des Rucksacks zu stecken, beziehungsweise sie ganz obenauf zu legen, so dass ein Dieb "leichtes Spiel" hat und sich einfach nur bedienen muss.

Machen Sie es Dieben so schwer wie möglich, an Ihre Wertgegenstände zu kommen! Je länger ein Täter braucht, um an seine Beute zu gelangen, um so eher verzichtet er darauf, weil die Gefahr größer ist, dass er entdeckt werden könnte... | cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Westpfalz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung