Das könnte Sie auch interessieren:

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeidirektion Pirmasens

01.12.2018 – 00:56

Polizeidirektion Pirmasens

POL-PDPS: Verkehrsunfall mit schwerverletzten Personen - Tanklaster beteiligt

POL-PDPS: Verkehrsunfall mit schwerverletzten Personen - Tanklaster beteiligt
  • Bild-Infos
  • Download

Waldfischbach-Burgalben (ots)

Am Freitagnachmittag gegen 17:00 Uhr befuhr ein Pkw die kurvenreiche K25 von Waldfischbach-Burgalben in Richtung Hermersberg. Der 49-jährige Pkw-Fahrer überholte plötzlich in einer unübersichtlichen Linkskurve einen vorausfahrenden und vollbeladenen Tanklastzug und kollidierte hierbei mit einem entgegenkommenden Pkw, an dessen Steuer ein 23-jähriger Mann saß. Die beiden Pkw stießen frontal zusammen und wurden gegen den Tanklastzug geschleudert. Durch den Zusammenprall wurden die beiden Pkw-Fahrer schwer verletzt und mussten in umliegende Krankenhäuser verbracht werden. Lebensgefahr besteht nach aktuellem Kenntnisstand nicht. An beiden Pkw entstand Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden. Der Tanklastzug wurde im Bereich des Füllkastens ebenfalls beschädigt, sodass eine geringe Menge Benzin auslief. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf ca. 55000 Euro. Nach Prüfung des Tanklastzuges durch Feuerwehr und speziell angeforderte Kfz-Mechaniker konnte ein weiteres Austreten von Benzin bzw. Dieselkraftstoff aus dem Tanklastuug ausgeschlossen werden. Durch Einrichten von Öl-, Benzinsperren durch die Feuerwehr konnte auch vermieden werden, dass sich das ausgelaufene Benzin unkontrolliert ausbreitete. Die K25 musste während der Unfallaufnahme voll gesperrt werden. Die Sperrung dauert noch an, bis im Laufe des Samstag die Reinigungs- und Instandsetzungsarbeiten am Straßenkörper durchgeführt und beendet sind.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Pirmasens

Telefon: 06331-520-0
www.polizei.rlp.de/pd.pirmasens

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Pirmasens