Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Keine Meldung von Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein mehr verpassen.

17.01.2020 – 13:36

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein

BPOLI-WEIL: Gemeinsame Hubschraubersprungfahndung

Rheinfelden/Neuenburg/Breisach/Kehl (ots)

Am Donnerstag führte die Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein gemeinsam mit der Bundespolizeiinspektion Offenburg und weiteren Sicherheitspartner einen Fahndungseinsatz an der französischen und Schweizer Grenze durch, bei dem auch ein Hubschrauber der Bundespolizei zum Einsatz kam.

Für mehrere Stunden und Inspektionsübergreifen kontrollierten am Donnerstag Kräfte der Bundespolizeiinspektionen Weil am Rhein und Offenburg entlang der Grenze zur Frankreich und der Schweiz. Gemeinsam mit Kräften der Mobilen Kontroll- und Überwachungseinheit der Bundespolizeidirektion Stuttgart, vom Polizeipräsidium Freiburg, vom Hauptzollamt Lörrach und der Deutsch-Französische Einsatzeinheit (DFEE) wurden mehrere Kontrollstellen betrieben. Bei Kontrollstellen, die unter anderem in Rheinfelden, Neuenburg, Breisach und Kehl betrieben wurden konnten die Kräfte einen Untersuchungshaftbefehl vollstrecken. Unter anderem wurden vier weitere Fahndungsausschreibungen festgestellt. Bei zwei Personen konnten kleine Mengen Cannabis sichergestellt werden. Zwei Straftaten und vier Ordnungswidrigkeiten nach dem Waffengesetz wurden angezeigt. Zwei Personen wurden ohne Fahrerlaubnis erwischt und Einer fuhr unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln.

Die eingesetzten Kräfte wurden mit einem Hubschrauber der Bundespolizei zu den unterschiedlichen Kontrollpunkten gebracht. Durch diesen Transport war es möglich die Kräfte innerhalb kürzester Zeit zwischen den, teilweise weit auseinanderliegenden, Kontrollörtlichkeiten zu verschieben.

Die Deutsch-Französische Einsatzeinheit (DFEE) besteht aus Angehörigen der Bundespolizeiabteilung Bad Bergzabern und der Gendarmerie Nationale, Präfektur Grand Est in Metz. Die DFEE war unter anderem bereits beim G7 Gipfel in Biarritz und dem Cannstatter Wasen eingesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Katharina Keßler
Telefon: 07628 8059-104
E-Mail: Pressestelle.weil@polizei.bund.de
http://www.polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein
Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein