Bundespolizeiinspektion Stuttgart

BPOLI S: 30-Jähriger mit Schreckschusswaffe im Zug unterwegs

Ulm (ots) - Beamte der Bundespolizei haben am Donnerstagabend (07.03.2018) gegen 21:30 Uhr einen 30-jährigen Mann im Ulmer Hauptbahnhof kontrolliert, welcher in seiner Umhängetasche eine Schreckschusspistole sowie 45 Platzpatronen und neun Reizstoffpatronen mit sich führte. Ein Reisender informierte zuvor die Bundespolizisten und teilte ihnen mit, dass der deutsche Staatsangehörige ihm die Waffe auf der Zugfahrt von Neu-Ulm nach Ulm zeigte. Einen notwendigen kleinen Waffenschein konnte der mit etwa zwei Promille alkoholisierte Mann nicht vorweisen, sodass die Polizeibeamten die Waffe sicherstellten. Der im Landkreis Biberach wohnende Mann muss nun mit einem Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz rechnen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Stuttgart
Pressestelle
Daniel Kroh
Telefon: 0711 / 55049 - 107
E-Mail: bpoli.stuttgart.oea@polizei.bund.de
www.bundespolizei.de
http://www.twitter.com/bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Stuttgart, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Stuttgart

Das könnte Sie auch interessieren: