Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizei Essen mehr verpassen.

22.06.2020 – 15:05

Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Busfahrer forderte dringend polizeiliche Hilfe an - Polizei nimmt 28-jährigen Angreifer fest

Essen (ots)

45476 MH- Styrum: Ein Busfahrer der Ruhrbahn erbat Samstagabend (20. Juni, gegen 21.20 Uhr) dringend polizeiliche Unterstützung an der Neustadtstraße/Ecke Feldstraße. Ein zuvor zugestiegener Fahrgast (28) sollte demnach im Bus randalieren und versuchen, den Busfahrer körperlich anzugreifen. Eine widerstandsfähige Kabine schützte den Fahrer jedoch vor den Faustschlägen des Mannes. Polizeibeamte, die kurz nach dem Hilferuf am Bus stoppten, bedrohte der 28-jährige Mülheimer ebenfalls. Als er schreiend und mit den Armen gestikulierend auf die Beamten zulief, brachten ihn die Polizisten zu Boden. Erst mit weiterer Unterstützung konnte der schreiende und sich wehrende Mann überwältigt und gefesselt werden. Schaulustige Männer, die zuvor die Maßnahmen der Polizei lautstark und massiv verurteilten, entschuldigten sich später bei den Polizisten, als diese sie zu einem ernsten Gespräch baten. Da sich der mutmaßlich unter Drogen- und Alkoholeinfluss stehende Festgenommene auch weiter aggressiv verhielt, fuhr ein Sonderfahrzeug ihn zur Beruhigung in das Essener Polizeigewahrsam. Gegen ihn wird jetzt wegen Beleidigung und Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt. /Peke

Rückfragen bitte an:

Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen
Weitere Meldungen: Polizei Essen