Das könnte Sie auch interessieren:

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

POL-EU: Geldspielautomaten aufgebrochen - Fahndung nach Tatverdächtigen - Polizei Euskirchen bittet um Mithilfe

53894 Mechernich-Kommern (ots) - Am Montag, 17.09.2018, zwischen 15.50 Uhr und 17.30 Uhr, brachen zwei bislang ...

POL-HH: 190516-4. Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern nach Raub in Hamburg-Eppendorf (siehe auch Pressemitteilung 190307-4.)

Hamburg (ots) - Tatzeit: 06.03.2019, 21:50 Uhr Tatort: Hamburg-Eppendorf, Hegestraße Nach einem Raub ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen

23.04.2019 – 17:14

Polizei Essen

POL-E: Essen: Polizei nimmt vier mutmaßliche Einbrecher vorläufig fest - Tatverdächtiger verwechselt Polizei mit Komplizen

Essen (ots)

45133 E.-Stadtwald: In der Nacht von Freitag auf Samstag, 20. April, nahm die Polizei Essen vier mutmaßliche Einbrecher fest.

Gegen 2:25 Uhr vernahm ein 47-Jähriger ungewöhnliche Geräusche in der Kleingartenanlage an der Eschenstraße. Ausgerechnet an diesem Tag übernachtete er in einem der kleinen Häuser der Anlage und hörte Stimmen mehrerer Personen vor der Parzelle. Sofort alarmierte er die Polizei.

Die Beamten fanden daraufhin Einbruchsspuren an fünf Parzellen. Die Fenster der Eingangstüren zweier Gartenhäuser waren eingeschlagen worden. Offensichtlich hatten hier die mutmaßlichen Einbrecher die Schubladen durchsucht. An zwei anderen Häusern waren Schlösser aufgebrochen und ein Fenster aufgehebelt worden. Bei einem fünften Häuschen blieb es offenbar bei dem Einbruchsversuch. Bei der Fahndung im Nahbereich konnten die Beamten drei Tatverdächtige feststellen. Ein 19-Jähriger war zu einer nahegelegenen Sportanlage geflüchtet, zwei weitere Essener (16/18) hatten versucht, sich in einem angrenzenden Waldstück zu verstecken. Weiteren Hinweisen nachgehend fuhren die Beamten zum S-Bahnhof Essen-Stadtwald. Als sie dort auf den vierten Tatverdächtigen, einem 19-jährigen Mülheimer zuliefen, winkte dieser den Beamten zu. Als er jedoch erkannte, dass es sich bei diesen um Polizisten und nicht etwa um seine Komplizen handelte, stellte er seine Begrüßungsgeste alsbald ein. Alle vier Tatverdächtigen wurden zu einer Wache gebracht, um ihre Personalien zu überprüfen. Bei der Durchsuchung der jungen Männer fanden die Beamten Werkzeug, das für den Einbruch genutzt worden sein könnte sowie Utensilien, die üblicherweise für Drogenkonsum benutzt werden. Nachdem alle polizeilichen Maßnahmen beendet waren, wurden die vier mutmaßlichen Einbrecher wieder entlassen. / AKoe

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizei Essen
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung