Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NE: Mehrere Einbrüche am vergangenen Wochenende im Rhein-Kreis Neuss

Neuss, Grevenbroich (ots) - Am Freitag (08.03.), zwischen 17:40 Uhr und 19:50 Uhr, hebelten Unbekannte ein ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

29.12.2018 – 20:27

Polizei Braunschweig

POL-BS: Bulgarischen Lkw auf der Autobahn stillgelegt

POL-BS: Bulgarischen Lkw auf der Autobahn stillgelegt
  • Bild-Infos
  • Download

Braunschweig (ots)

Braunschweig, BAB 2 28.12.2018, 10.30 Uhr

Da der Kastenaufbau des Lkws drohte, sich während der Fahrt vom Fahrzeug zu lösen, wurde das gesamte Fahrzeug aus dem Verkehr gezogen.

Am Freitagvormittag geriet ein bulgarischer Lkw auf der A 2 in die Verkehrskontrolle der Autobahnpolizei Braunschweig. Der 35-jährige griechische Fahrer hatte Blumen aus Holland auf der gekühlten Ladefläche geladen, die er in Richtung Osten bringen sollte.

Die Polizei stellte jedoch vor Ort fest, dass zum einen der Rahmen des Lkws durchgerostet war. Zum anderen war die Verschraubung zwischen dem Rahmen des Fahrzeugs und dem Kühlkoffer-Aufbau entweder nicht festgezogen oder gar marode. Der gesamte Aufbau, in dem sich die Blumen im Kühlraum befanden, war kaum noch mit dem Rahmen, also mit dem Lkw verbunden.

Die Verkehrssicherheit war nicht mehr gegeben, dies bestätigte auch ein TÜV-Gutachter, dem das Fahrzeug vorgeführt wurde.

Bis die massiven Schäden behoben sind, ist die Weiterfahrt untersagt.

Der Lkw-Fahrer entrichtete vor Ort eine Sicherheitsleistung, weil er ordnungswidrig das verkehrsunsichere Fahrzeug geführt hat.

Nun wird geprüft, ob gegen seinen Chef ein Verfahren zur Vermögensabschöpfung eingeleitet werden kann, weil er den defekten Lkw nutzen ließ anstatt in eine Reparatur zu investieren oder einen anderen, verkehrstauglichen Lkw zur Verfügung zu stellen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig
PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033
Fax: 0531/476-3035
E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei-braunschweig.de

Original-Content von: Polizei Braunschweig, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Braunschweig