Polizei Münster

POL-MS: Frei galoppierendes Pferd in Laser-Geschwindigkeitsmessung

Münster (ots) - Ein frei ohne Reiter galoppierendes Pferd ist Donnerstag (12.07., 16.30 Uhr) auf dem Nottulner Landweg in das Visier eines dort die Geschwindigkeit messenden Polizeibeamten des Verkehrsdienstes geraten. Der Beamte hatte sich dort postiert, um zu schnell fahrende Autofahrer zu messen. Als er dann durch die Visiereinrichtung schaute, traute er seinen Augen nicht. Trotz Reiben der Augen blieb das Bild gleich. Es bewegte sich im gestreckten Galopp ein großes, braunes Pferd ohne Reiter oder Reiterin auf ihn zu. Wie bei einer normalen Messung stellte sich der Pferd erfahrene Beamte dann mitten auf den Nottulner Landweg und wirkte optisch und akustisch stoppend auf das Pferd ein. Und tatsächlich stoppte das Pferd seinen Galoppgang. Der Polizist nahm das Pferd an der Mähne und wirkte beruhigend auf das Tier ein. In dem Moment kam dann schon die Tierhalterin angerannt. Das Pferd wurde der Halterin übergeben. Ob das Pferd wegen einer Geschwindigkeitsüberschreitung mündlich verwarnt wurde, wollte der Beamte nicht angeben.

Kontakt für Medienvertreter:

Polizei Münster
Andreas Bode
Telefon: 0251-275-1010
E-Mail: pressestelle.muenster@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/muenster

Original-Content von: Polizei Münster, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Münster

Das könnte Sie auch interessieren: