PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

27.09.2021 – 16:37

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (HDH) Heidenheim - Überholer rammt Gegenverkehr
Bei einem Unfall am Montag bei Heidenheim wurden zwei Personen schwer verletzt.

Ulm (ots)

Der Unfall ereignete sich zur Mittagszeit auf der Landstraße zwischen Heidenheim und Oggenhauser Keller, berichtet die Polizei. Kurz vor 13 Uhr fuhr ein 31-Jähriger in Richtung Giengen. Er habe überholt und offenbar den Gegenverkehr übersehen, so die Erkenntnisse der Polizei. Sein VW rammte einen Opel. Beide Autos wurden in den Graben geschleudert. Der VW blieb kopfüber liegen. Die schwer verletzten Fahrer konnten sich selbst aus den Fahrzeugen retten. Der Rettungsdienst brachte sie in Kliniken. Die Polizei nahm die Ermittlungen zur Unfallursache auf. Ein Gutachter unterstützte sie dabei. Den Sachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf rund 45.000 Euro. Die Landesstraße musste bis zum Ende der Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeug vollständig gesperrt werden.

Die Polizei mahnt zur Vorsicht: "Überholen darf nur, wer übersehen kann, dass während des ganzen Überholvorgangs jede Behinderung des Gegenverkehrs ausgeschlossen ist," sagt die Straßenverkehrsordnung. Das bedeutet, dass jeder, der überholen will, sich zunächst ausreichend Sicht verschaffen muss, um wirklich sicher vorbei zu kommen. Genau dies hilft, dass alle sicher ankommen.

++++++++ 1853826

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Ulm
Weitere Storys aus Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm