PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

05.11.2020 – 13:26

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Lonsee - Beinahe Frontalcrash
Schwere Verletzungen erlitt am Mittwoch ein 53-Jähriger bei einem Unfall bei Lonsee.

Ulm (ots)

Der Mann war gegen 14.45 Uhr mit einem Mercedes Kleintransporter auf der B10 von Lonsee in Richtung Urspring unterwegs. Aus bislang unbekannter Ursache geriet er in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort kam ihm ein Sattelzug entgegen. Die Fahrzeuge stießen zusammen, worauf der Kleintransporter noch weiter auf die Gegenspur geriet. Ein 52 Jahre alter Fahrer eines entgegenkommenden 40-Tonners erkannte die Situation. Er machte eine Vollbremsung und kam noch wenige Meter vor dem Kleintransporter zum Stehen. Die Feuerwehr befreite den eingeschlossenen Fahrer aus dem Kleintransporter. Der Rettungsdienst brachte ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Jetzt ermittelt die Verkehrspolizei aus Mühlhausen. Der Kleintransporter, an dem rund 5.000 Euro Schaden entstanden, musste abgeschleppt werden. Am Sattelzug entstand nur geringer Schaden. Ein Mitarbeiter der Gemeinde reinigte die Straße mit einer Kehrmaschine. Gegen 17.30 Uhr konnte die Vollsperrung aufgehoben werden. Eine örtliche Umleitung war eingerichtet.

Die Polizei weist darauf hin, dass Ablenkung und Unachtsamkeit häufig die Ursache schwerer Unfälle sind. Vermeiden Sie jede Art von Störungen und Ablenkungsquellen, die Ihre Konzentration auf das Verkehrsgeschehen negativ beeinflussen könnten.

+++2015800

Michael Otto / Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys aus Ulm
Weitere Storys aus Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm