Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

25.09.2020 – 15:30

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (ES) Kirchheim unter Teck/A8 - Rettung beim Revier
Mit schwer verletztem Beifahrer fuhr am Freitag ein Porsche-Fahrer nach einem Unfall zur Polizei.

Ulm (ots)

Der 45 Jahre alte Autofahrer war gegen 5.15 Uhr auf der linken Spur in Richtung München unterwegs. Bei Kirchheim war er auf nasser Fahrbahn zu schnell und verlor die Kontrolle über seinen Porsche. In der Folge prallte er mit der rechten Seite gegen das linke Heck eines Sattelzuges, mit dem ein 42-Jähriger auf der rechten Spur fuhr. Durch den Aufprall wurde das Auto auf der rechten Seite erheblich beschädigt und der 44-jährige Beifahrer eingeschlossen. Der Fahrer fuhr direkt weiter zum Polizeirevier Kirchheim. Das tat er aus Angst vor einem weiteren Unfall auf der Autobahn, sagte er später der Polizei. Die Feuerwehr befreite den eingeschlossenen Beifahrer. Der Rettungsdienst brachte ihn mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der Autofahrer kam ebenfalls in eine Klinik, jedoch nur vorsorglich. Der Fahrer des Sattelzugs blieb unverletzt. Die Verkehrspolizei aus Mühlhausen hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden am Porsche beträgt etwa 85.000 Euro, der am Auflieger rund 20.000 Euro. Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, sollen sich bitte unter der Telefon-Nr. 07335/96260 melden.

Tipp der Polizei: Regen mindert die Bodenhaftung der Reifen, der Bremsweg wird länger, die Schleudergefahr größer. Wenn sich ein Wasserfilm auf der Straße gebildet hat und die Geschwindigkeit zu hoch ist besteht die Gefahr von Aquaplaning. Dann fehlt dem Reifen die Bodenhaftung komplett. Die einzige Möglichkeit, diese Gefahr zu mindern, ist langsamer zu fahren. "Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen", sagt nicht umsonst die Straßenverkehrsordnung. Damit alle sicher ankommen.

++++1753024

Holger Fink, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.sts.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm