PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Ulm mehr verpassen.

09.09.2020 – 12:14

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Eislingen - Nach Unfall geflüchtet
Dank eines Zeugen ermittelte die Polizei am Montag nach einem Unfall in Eislingen den mutmaßlichen Verursacher.

UlmUlm (ots)

Gegen 12.45 Uhr sei der Fahrer eines Ford in der Steinbeisstraße unterwegs gewesen. Der 30-Jährige parkte aus und sei dort mit einem geparkten Skoda zusammen gestoßen. Die Beifahrerin stieg aus und begutachtete den Schaden. Danach fuhr der Ford weg. Ein Zeuge hatte das mitbekommen und sich das Kennzeichen des mutmaßlichen Verursachers gemerkt. Den ermittelte die Polizei schnell. Der Fordfahrer muss jetzt mit einer Anzeige rechnen. Die Polizei schätzt den Sachschaden an den Fahrzeugen auf rund 3.000 Euro.

Die Polizei lobt das Verhalten des aufmerksamen Zeugen. "Hinschauen, helfen, melden" sind die drei Stichworte, mit denen die Polizei im Rahmen der Aktion "Stopp der Unfallflucht" dafür wirbt, Verantwortung zu übernehmen. Deshalb bittet die Polizei Zeugen von Verkehrsunfällen, sich zu melden. Wer einen Unfall beobachtet und sich beim Geschädigten oder der Polizei meldet, kann wie in diesem Fall dazu beigetragen, dass der Besitzer des beschädigten Autos nicht auf seinem Schaden sitzen bleibt.

++++1631399

Bernd Kurz / Joachim Schulz, Tel. 0731/188-1111

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm