Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

15.11.2019 – 17:19

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (UL) Ulm - Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei teilen mit: Festgenommener vor dem Haftrichter

Ulm (ots)

/ Der 29-Jährige, den die Polizei am Donnerstagabend in Ulm festgenommen hat, soll weiteres Rauschgift besessen haben. Das berichten Staatsanwaltschaft Ulm und Polizei in einer gemeinsamen Mitteilung.

Wie berichtet (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4440273) hatte die Polizei den Mann kurz nach 16 Uhr in der Deutschhausgasse bemerkt. Als sie den 29-Jährigen kontrollieren wollte, habe er nach einer Schreckschusspistole gegriffen, die er im Holster mitführte. Die Polizisten verhinderten, dass er die Schreckschusspistole aus dem Holster nehmen konnte. Gegen die anschließende Festnahme leistete der Mann erheblichen Widerstand. Dabei löste sich ein Schuss aus seiner Schreckschusspistole. Verletzt wurde dadurch niemand. In seinem Besitz fanden die Beamten auch etwa fünf Gramm Rauschgift und Medikamente. In seiner Wohnung stießen die Ermittler auf weiteres Rauschgift: Rund 700 Gramm Amphetamin, etwa 150 Ecstasy-Tabletten, 30 Gramm eines Pulvers, mutmaßlich Crystal Meth, als Ersatzdrogen bekannte Medikamente und ein Schwert stellten die Polizisten sicher. Neben dem Rauschgift lagen weitere Messer griffbereit. Der 29-Jährige wurde am Freitag dem Haftrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ulm einen Haftbefehl gegen den Mann erließ.   ++++++++++++2140191

Wolfgang Jürgens, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Ulm