Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Ulm

16.06.2019 – 11:22

Polizeipräsidium Ulm

POL-UL: (GP) Bad Boll - Fahranfänger nötigt absichtlich eine Autofahrerin

Ulm (ots)

Am Samstagmittag, gegen 16.45 Uhr, fuhr eine 36-Jährige mit dem Auto von Bad Boll auf der L1214 in Richtung Bezgenried. Auf freier Strecke wollte sie einen langsam fahrenden VW UP überholen. Dessen 19-jähriger Fahrer erkannte dies und lenkte ruckartig nach links, dass die 36-Jährige den Überholvorgang abbrechen musste. Nur durch eine starke Bremsung konnte sie einen Zusammenstoß verhindern. Anschließend bremste der 19-Jährige das Auto weiter aus und zog zu Fahrbahnmitte hin, um einen weiteren Überholvorgang zu verhindern. Im Zuge der weiteren Fahrt konnte die Polizei den VW stoppen. Da gegen den 19-Jährigen bereits ein Verfahren anhängig ist, wurde auf Entscheidung des Bereitschaftsstaatsanwalts dessen Führerschein beschlagnahmt und die Weiterfahrt untersagt. Im Fiat der Geschädigten saßen noch der Ehemann und ein Kleinkind. Im VW waren noch zwei Mitfahrer im Alter von 18 Jahren. Der 19-Jährige wird wegen einer Straßenverkehrsgefährdung zur Anzeige gebracht.

+++++++++++++++++++++++++++ 1121365 Polizeiführer vom Dienst (WE) Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.fest.flz@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell